RetentionsteichVon Achim Ecker, ZEGG
Unser Aufforstungsprojekt wird (auch kleinen) Gruppen und Initiativen rings um das Mittelmeer eine Blaupause, einen Baukasten in die Hand geben, mit dessen Hilfe eine erfolgreiche Wiederbewaldung auf verödeten Flächen gelingen kann. Natürlich werden wir auch selbst Waldflächen anlegen, um in Zusammenarbeit mit Eigentümern, Verwaltungen, Universitäten und den teilnehmenden Projektträgern die notwendigen Grundlagen, Werkzeuge und Fähigkeiten zu entwickeln und zu verbessern. Mit Enthusiasmus und einer trial-and-error Struktur sind Achim Ecker und Arnold Schonhardt vor 22 Jahren auf dem 7ha-Gelände der “Retumbana nova” (Alentejo, Portugal) gestartet.

ESC, das steht für European Voluntary Corps (Vormals EVS, European Voluntary Service). Europaweit können Organisationen hierfür Projektanträge schreiben und ggf. EU Förderungen bekommen. Wird die Förderung gewährt, so versenden Partner junge Menschen im Alter von 18-30 Jahren zu diesen Projekten. Das ZEGG ist Sendeorganisation und gerade hat eine Partnerorganisation die Förderung für ein Projekt erhalten. Darum suchen wir ein bis zwei junge Menschen, die über uns an folgendem Projekt: "Volunteering in a Spanish ecovillage" teilnehmen möchten. Infos:pdfInfosheet_REAY_2.pdf

LoschteichEinige haben es mitbekommen, unser Teichbiotop war diese Saison nicht so ganz auf dem Damm. Zur Sanierung waren  viele Menschen im Einsatz.

Zunächst wurde das Wasser abgelassen und dabei Fische und Muscheln umgesetzt und gerettet. Dann wurde der Teich entschlammt und das Pflanzenbeet komplett umgebaut zu drei Filterbeeten.  Rohre, Kabel und Pumpen müssen noch erneuert werden.

FeuerwehrDieser Sommer hatte es wirklich in sich: Monatelange Hitze und ausbleibender Regen führten dazu,dass bei uns fast dauerhaft die höchsten Waldbrandstufen vorherrschten. Gepaart mit dem sandigen Brandenburger Boden und leicht entzündbarem Kiefernforst eine fatale Kombination. Daher war es auch nicht verwunderlich, dass Ende August im nahen Treuenbrietzen ein verheerender Waldbrand ausbrach, der erst nach mehrtägigem Dauereinsatz gelöscht werden konnte und eine riesige Waldfläche vernichtete. Kurze Zeit später brandte es auch im Belziger Umland nahe der Rehaklinik.

KohlDie Gartensaison geht zu Ende. Deshalb mal an dieser Stelle ein aktueller Einblick in die Arbeit unserer Gärtner:
„Es gibt noch sehr viel Salat (Zuckerhut, Radicchio etc.), abgedeckt im Freiland. Auch Wurzelgemüse in großen Mengen. Wir haben jetzt insgesamt sechs "Gemüsebunker" (Lager aus alten Betonringen im Garten) gefüllt mit Möhren, Roter Bete, Sellerie, Rüben, Rettich.
Der Tomatenertrag vom neuen Folientunnel war super, die Düngung anscheinend genau richtig.

DuosEin an den ZEGG-Festivals erprobtes Tanzformat wandert nach Berlin: Into 4 Spaces ist ein somatischer TanzRaum, der von einigen ZEGG Bewohner*innen mit Berliner Freund*innen ab jetzt einmal im Monat in Berlin angeboten wird.Into 4 Spaces ist mehr als ein Tanzevent - vielmehr ist es ein Forschungsraum rundum die Themen *Kontakt *Bedürfnisse *Grenzen *Übergänge.Oft blockieren wir unsere Energie beim Tanzen, weil wir innerlich beschäftigt sind, z.B. mit der Frage ob ich gewollt bin, ob ich dazugehöre, ob ich einen anderen Menschen antanzen darf oder nicht, wie ich meinen Raum und meine Grenzen gut schützen kann, wie ich Nein sagen kann usw.

Gruppenfoto Green Phoenix 2018Ina Meyer-Stoll und Thomas Heuser haben das ZEGG beim diesjährigen Green Phoenix Treffen auf der Schweibenalp in der Schweiz vertreten. Green Phoenix, das ist ein Think von GEN der sich einmal im Jahr in kleinem Rahmen zu intensiven Vernetzen, Austauschen und cokreieren trifft. Vor drei Jahren ist hieraus z.B. RefuGEN entstanden. Ein Projekt bei dem Menschen aus verschiedenen Gemeinschaften auf der Insel Lesbos den Geflüchteten geholfen haben. Diesmal trafen sich 40 Menschen vor allem aus Europe und je ein Mitglied aus Australien, Burma, Kolumbien und Senegal.

Liebesschule junge MenschenNach dem zweiten Jahrestraining der Liebesschule für junge Erwachsene erfolgt nun der nächste Schritt: Gesucht werden junge Menschen, die in verschiedenen Orten Deutschlands Treffpunkte – Liebeslernorte, Liebes-Austauschgruppen aufbauen oder begleiten wollen. Interessenten melden sich bei:
Nachfolgend die Einladung!

GEN Treffen Oktober 19„Wir sind gerade ziemlich in der Krise.“ „Bei uns ist es genauso!“ „Wir waren da vor ein paar Jahren, aber inzwischen sind wir durch.“
Gesprächsthemen unter Gleichgesinnten - beim diesjährigen Netzwerktreffen des Globale Ecovillage Network Deutschland ging es wieder hoch her. Jährlich treffen sich inzwischen Vertreter der 13 Mitgliedsgemeinschaften zwei Mal. Während im Frühsommer das Treffen auch für alle Interessierte offen ist, um sich zu den Themen Gemeinschaft zu informieren, geht es im Herbst um einen intimeren Austausch nur unter den Mitgliedsgemeinschaften.

4 P1050325.kleinGut sechs Jahre ist es her, dass wir den Bauantrag für die Umgestaltung unseres ‚Uni‘ genannten Hauptgebäudes gestellt haben. Jetzt ist es soweit, dass wir sagen können „was wir uns damals vorgenommen haben, das haben wir umgesetzt“. Und es ist noch einiges dazu gekommen. Am 17. Oktober haben wir kräftig gefeiert. Wir nannten es das ‚Fertigstellungsfest‘ und haben alle beteiligten Bauprofis, alle Planer und Planerinnen und die beteiligte Behördenmenschen dazu eingeladen.

P1110693 sCLOUGHJORDAN. Eine ganze Woche lang traf sich eine Gruppe von 22 Personen aus elf Nationen zu einem Training in der schönen Umgebung des Ökodorfes Cloughjordan in Irland, um das neue Programm "European Solidarity Corps (ESC)" kennen zu lernen, das den "European Voluntary Service" ersetzt. Es geht dabei um die Schaffung von neuen Freiwilligenprojekten für Jugendliche in ihren Gemeinden und Ökodörfern und um die Stärkung des Netzwerks für internationale Partnerschaften. Das Training fand vom 7. bis 13. Oktober statt und wurde durch das ERASMUS+ Programm finanziert. Thomas Heuser aus dem ZEGG war mit dabei.

Soziokratie in AthenAn diesem gemeinsamen Ziel arbeitete seit Oktober 2017 eine kleine Projektgruppe, und nun – seit September 2018 eine Gruppe von 18 Menschen aus Athen, Thessaloniki, Sparta und Bad Belzig. Der Impuls ging aus von Zisula Cordaches. Zisula lebt seit 30 Jahren in Gemeinschaft (über 20 Jahre im ZEGG) und unterstützt Menschen und Gruppen darin, gemeinschaftliche Strukturen aufzubauen.

Tag der Nachhaltigkeit.kleinIm ZEGG gab es eine kleine aber feine Führung rund um das Thema Nachhaltigkeit. Neben Energiekonzept, Wasserkreislauf und Permakultur hat uns Ralph Kieslinger die umfangreiche Mülltrennung (die ich noch bei keiner anderen Gemeinschaft so vorgefunden habe) und Thomas Friedrich seinen Einstatz für die Vogelwelt gezeigt. Sehr spannend! Dankeschön an Ralph Kieslinger, Thomas Friedrich und Kerstin Neumann fürs Mitwirken.

YE1Der siebte Jugendaustausch des internationales Projektes "Yes to Sustainability" (Ja zur Nachhaltigkeit) fand dieses Mal unter dem Namen “Youth on Earth: Yes we (c)are” im ZEGG statt. Dreissig junge Menschen aus Frankreich, Slowenien, Spanien und Deutschland trafen sich vom 25. August bis 3. September im Ökodorf ZEGG in Bad Belzig.

BlogEr bietet vertiefende Beiträge, Erfahrungsberichte und Artikel aus dem ZEGG. Sie setzen sich auf philosophische oder persönliche Weise mit Themen wie Ökologie, Liebe und Sexualität oder Gemeinschaft auseinander. Er soll einen tieferen inhaltlichen Einblick in das Leben und unsere Arbeit im ZEGG ermöglichen und Hintergründe verständlich machen. https://blog.zegg.de

Erkannten Cover ShopVon Ende Oktober bis Ende November gehen Sabine Lichtenfels und Benjamin von Mendelssohn sowie weitere MitarbeiterInnen von Tamera/Portugal auf eine Vortrags- und Lesereise durch verschiedene Städte in Deutschland und der Schweiz. Sie stellen dabei Tamera und die Arbeit der Liebesschule vor sowie das neue Buch der Gründer Tameras, Sabine Lichtenfels und Dieter Duhm: "Und sie erkannten sich. Das Ende der sexuellen Gewalt."  www.Verlag-Meiga.org

Achim und Ina 1Achim Ecker und Ina Meyer-Stoll waren vom 30.8. bis 2.9.19 eingeladen, beim Symposium "Zusammen leben" in der schweizer Kirschblütengemeinschaft (KBG) teilzunehmen. Das Thema war diesmal "Liebe im Feld". Sie haben zwei Workshops gegeben, die gut besucht waren. Es waren insgesamt ca. 200 Gäste da, mit vielen Menschen aus der KBG. 

TdR Teilnehmerlogo ScreenDer "Tag der Regionen“ rückt regionale Projekte, Produkte und Veranstaltungen in den Mittelpunkt. Er ist seit 20 Jahren den Orten und Menschen in Deutschland gewidmet, die regionale Kultur und Wirtschaft stärken. Das ZEGG ist dabei: Am 30. September findet von 16 bis 18 Uhr eine Führung durch das ökologische Modellprojekt ZEGG statt. Es ist die letzte Möglichkeit in diesem Jahr, das Gelände, seine Geschichte und die Gemeinschaft kennenzulernen. Die Führung beginnt um 16 Uhr auf dem Dorfplatz. Herzlich Willkommen!

Sabine Lichtenfels 2Auf dem diesjährigen Sommercamp des ZEGG hielt Sabine Lichtenfels, die weltweit tätige Friedensforscherin, Friedensaktivistin und Leiterin der Globalen Friedensschule in Tamera/ Portugal einen Vortrag. Hier ist der transkribierte Vortrag in fast voller Länge.

Firmenlauf 2018 6Am 22.8. fand zum sechsten Mal der Bad Belziger Firmenlauf statt, an dem 55 Teams aus Bad Belzig und der Region teilnahmen. Auch das ZEGG war mit zwei Teams vertreten und belegte die Plätze 18 und 47. Es hat uns Spaß gemacht, dabei zu sein.



ZEGG – Bildungszentrum gGmbH

Rosa-Luxemburg-Str. 89
14806 Bad Belzig

Telefon: +49 (0) 33841 595-100
Telefax: +49 (0) 33841 595-102

E-Mail:
Web:


Im ZEGG leben 100 Menschen gemeinschaftlich zusammen. Wir sind Modellprojekt für ein sozial und ökologisch innovatives Leben und Wirtschaften. Dabei interessiert uns, wie nachhaltige Entwicklung funktioniert - für jede/n Einzelne/n und für die Gesellschaft als Ganzes. Wir legen Augenmerk auf die sozialen, spirituellen, ökonomischen und ökologischen Aspekte dessen, was wir tun.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen