fahrradwerkstattMobilität ist für geflüchtete Menschen oft ein Problem. Wohnen sie beispielsweise in Brück-Anbau, ist es schwierig zu Terminen oder zum Einkaufen zu kommen. Durch eine Idee, die Jack T. Schrecker in Kooperation mit SAM (Soziale Arbeit Mittelmark), dem Fahrradhaus Ahlert und dem Verein Respekt e.V. umsetzt, sollen nun Geflüchtete Fahrräder bekommen.


In der Werkstatt der ZEGG-Gemeinschaft werden derzeit zwanzig gebrauchte Fahrräder für geflüchtete Familien aufgearbeitet. Der Kfz-Mechaniker Jack Schrecker hat bereits für die 100 Bewohner*innen der Gemeinschaft regelmäßig offene Fahrradwerkstätten angeboten. Unter Anleitung konnten diese ihre Räder reparieren und Teile austauschen.

Nun bekommen Geflüchtete hergerichtete Drahtesel. Dafür spendeten Menschen aus Bad Belzig und Umgebung bereits zahlreiche Räder. Weitere Fahrräder werden gern angenommen. Nach Absprache ist auch eine Abholung möglich. Kindersitze sowie Kinder- und Jugendräder werden ebenfalls gesucht. Zudem benötigt der Mechaniker Spenden, damit er Ersatzteile kaufen kann. Etwa 1000 Euro veranschlagt Jack T. Schrecker für Material zur Aufarbeitung von 20 Rädern, das sind etwa 50 Euro pro Rad. Die Arbeit leistet er mit anderen Mitgliedern der ZEGG-Gemeinschaft ehrenamtlich.

Die ersten Räder haben schon ihre neuen Besitzer gefunden. Sie ermöglichen nun Familien in Brück-Ausbau, die vier Kilometer zu Bahnhof, Supermarkt und Arztpraxis in Brück einfacher zu überwinden.

Spendenkonto (die Spenden sind von der Steuer absetzbar):

Kontoinhaber: RESPEKT e.V.
IBAN: DE51 1605 0000 3651 0355 99
Mittelbrandenburgische Sparkasse
Verwendungszweck: Fahrräder für Geflüchtete

Falls Sie Fahrräder und Kindersitze spenden möchten, melden Sie sich unter:

 



ZEGG – Bildungszentrum gGmbH

Rosa-Luxemburg-Str. 89
14806 Bad Belzig

Telefon: +49 (0) 33841 595-100
Telefax: +49 (0) 33841 595-102

E-Mail:
Web:


Im ZEGG leben 100 Menschen gemeinschaftlich zusammen. Wir sind Modellprojekt für ein sozial und ökologisch innovatives Leben und Wirtschaften. Dabei interessiert uns, wie nachhaltige Entwicklung funktioniert - für jede/n Einzelne/n und für die Gesellschaft als Ganzes. Wir legen Augenmerk auf die sozialen, spirituellen, ökonomischen und ökologischen Aspekte dessen, was wir tun.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.