Newsletter 3.22.1Sommercamp bedeutet immer wieder ein Feld von Verbindung, tiefe Gespräche führen, Freude teilen, sich berühren lassen, Hoffnung aufkeimen lassen.
Wir sind in einer krisenhaften Zeit und können diese nicht alleine bewältigen. Denn wir brauchen unser aller Bewusstsein für die notwendige sozial-ökologische Transformation.

Es braucht nicht nur jede*n von uns, sondern ein gemeinsames Entwickeln der Fähigkeiten dazu. Ein wichtiger Schritt dazu ist: wirklich hinschauen ohne uns lähmen zu lassen, also im Kontakt mit der Wirklichkeit sein und dabei zärtlich bleiben. Denn nur dann können wir aus dem Kreislauf der Zerstörung austreten und selbst gestaltungswirksam werden.

Im Sommercamp beleuchten wir diesen Prozess (angelehnt an Otto Scharmer) auf drei Ebenen:

Unser Verhältnis zu uns selbst –mich selbst als Werdenden begreifen, als Landeplatz für Möglichkeiten, in Kontakt mit den Quellen des Lebens

Unser Verhältnis zu unseren Mitmenschen – in präsentem Kontakt mit anderen und in soziale Resonanz kommen, denn nur im Dialog mit anderen Sichtweisen können wir uns selbst reflektieren und Neues kreieren

Unser Verhältnis zum Wesen Erde – wie trete ich in Kontakt mit dem Wesen Erde? Nehme ich wahr, wo mein Handeln die Erde heilt oder zerstört? Wie entscheide ich mich?

Dabei richten wir unsere Aufmerksamkeit mit zärtlichem Blick sowohl auf das, wo wir gerade als Individuen und als Gesellschaft stehen als auch auf Transformations- und Handlungsmöglichkeiten. Dies geschieht sowohl bei Vorträgen und Erfahrungsräumen im Großzelt – unterstützt von Musik und Kunst und unserer neuen Körpergruppe- als auch in kleineren kontinuierlichen Heimatgruppen. Es gibt Angebote wie Meditation oder Yoga genauso wie Tanzfeste, Kunstcafé, ein Zelt für das Weltgeschehen uvm. Und – erstmals finden auch wieder ein Kindercamp, Jugendcamp und eine internationale (english speaking) Gruppe statt.

Weitere Infos und Anmeldungen: www.sommercamp.zegg.de



ZEGG – Bildungszentrum gGmbH

Rosa-Luxemburg-Str. 89
14806 Bad Belzig

Telefon: +49 (0) 33841 595-100
Telefax: +49 (0) 33841 595-102

E-Mail:
Web:


Im ZEGG leben 100 Menschen gemeinschaftlich zusammen. Wir sind Modellprojekt für ein sozial und ökologisch innovatives Leben und Wirtschaften. Dabei interessiert uns, wie nachhaltige Entwicklung funktioniert - für jede/n Einzelne/n und für die Gesellschaft als Ganzes. Wir legen Augenmerk auf die sozialen, spirituellen, ökonomischen und ökologischen Aspekte dessen, was wir tun.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.