Suche

WebWorker für Joomla! gesucht

Wir suchen ein bis zwei Personen mit guten bis sehr guten Kenntnissen in Joomla!, die Lust hat in unserem hauseigenen Team an der Neugestaltung unser Internetpräsenz mitzuarbeiten.

» mehr Infos



Welt im Wandel7Letzte Woche ging eine Ära zu Ende: der Politische Salon des ZEGG wurde in der Dorfkneipe gewürdigt, betrunken und dann beerdigt. Der Salon war lange Jahre die Stelle für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Netzwerkarbeit von regional bis international, die Suche nach Referenten, Kooperationspartnern und vieles mehr. Jetzt sind einige seiner Aufgaben in den Öffentlichkeitskreis gewandert, manche werden von einzelnen Menschen weiter bewegt, andere liegen brach.

Viele Menschen haben über die Jahre ihre Leidenschaft in den Salon eingebracht und ihn geprägt. Entsprechend gab es schöne Geschichten aus über 20 Jahren politischer Arbeit und ein Gespräch über unser politisches Selbstverständnis als ZEGG-Gemeinschaft.

Die ZEGG-Gemeinschaft ohne Politischen Salon? Unvorstellbar für manche, es stand die Frage im Raum, ob das ZEGG denn überhaupt (noch) politisch sein wolle. Als Seminarzentrum mit Schwerpunkt auf Selbsterfahrung und inneres Wachstum haben wir ja ohnehin eine Schlagseite in Richtung Innerlichkeit. Und das Leben in Gemeinschaft macht es schwer, sich engagiert nach Außen zu wenden. Die Prozesse innerhalb der Gemeinschaft fordern viel Zeit und Energie von jeder/m Einzelnen. Reicht es nicht, dass wir ein sozial und ökologisch verträgliches Leben ausprobieren und damit anderen eine Inspiration sind? Durch unsere Art des Zusammenlebens und Wirtschaftens sind wir ja bereits ein Politikum. Manche finden das ausreichend, andere wollen mehr.

Feststellen konnten wir jedenfalls, dass sich die Art der politischen Arbeit im ZEGG verändert hat. Wir werden als Berater für ein EU-Projekt zur Förderung von Ökodörfern engagiert und sind aus der kulturellen Arbeit auf kommunaler Ebene nicht mehr wegzudenken. Das ist politisch! Und es fühlt sich anders an als früher. Die Botschaft des ZEGG war mal radikal, sie hat provoziert und Widerspruch herausgefordert. Dabei hatten viele Aktivitäten des Politischen Salon in den Anfangsjahren durchaus einen missionarischen Touch. Wir wollten die anderen von unserer Wahrheit überzeugen. Heute leben wir in einem sozialen und ökologischen Experiment, führen Dialoge und suchen nach gegenseitiger Inspiration und Kooperation. Das ist gut so und Zeichen eines erwachsenen In-der-Welt-Stehens.

Und darüber hinaus: nicht nur im ZEGG stellen sich Menschen gerade grundsätzliche Fragen über die Art und Weise politischen Engagements. Brauchen wir nicht mehr Zusammenwirken von innerem Wachstum und Handeln in der Welt? Oder mindestens eine andere Haltung - weniger Kampf und mehr Einverstanden-Sein? Das ZEGG war und ist in diesen Fragen weiter auf der Suche. Es bleibt eine Sehnsucht nach mehr politischer Klarheit und Radikalität. Sie hat erst einmal keinen selbstverständlichen Ort mehr im ZEGG. Vielleicht entsteht in diesem leeren Raum ja eine neue Form - wir dürfen gespannt sein.



ZEGG – Bildungszentrum gGmbH
Rosa-Luxemburg-Str. 89
14806 Bad Belzig

Telefon: +49 (0) 33841 595-100
Telefax: +49 (0) 33841 595-102

E-Mail:
Web: www.zegg.de


Im ZEGG leben 100 Menschen gemeinschaftlich zusammen. Wir sind Modellprojekt für ein sozial und ökologisch innovatives Leben und Wirtschaften. Dabei interessiert uns, wie nachhaltige Entwicklung funktioniert - für jede/n Einzelne/n und für die Gesellschaft als Ganzes. Wir legen Augenmerk auf die sozialen, spirituellen, ökonomischen und ökologischen Aspekte dessen, was wir tun.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen