Suche

Ausbildung im Öko-Landbau

Der Bewerbungsprozess für 2017 ist abgeschlossen!



JahresgruppeAm 28./29 Januar 2017 trafen sich bei der Hofgemeinschaft Lübnitz für zwei Tage  jetzt schon zum dritten Mal die großen und kleinen Gemeinschaften, der an Projekten, Interessierten und Ideen reichen Region Hoher Fläming. Von den angekündigten acht kamen Vertreter*innen aus sieben Gemeinschaften bzw. Wohnprojekten, um sich den Themen zu widmen, die im Zusammenleben immer wieder in den Vordergrund treten.

Dabei waren: Alte Mühle Gömnigk, Grützdorf, Lauter Leben, Lebensgut Lübnitz, Lübnitz 1, Gemeinschaft in Reetz, Vielseitenhof Trebitz und das ZEGG. Es wurde schnell deutlich, dass in allen Projekten ähnliche Fragestellungen bewegt werden:

Ganz vorne steht die Finanzierung, bzw. die allzeit knappen Mittel, sei es, um anstehende Bauvorhaben zu realisieren, die Altersvorsorge zu sichern oder einander zu unterstützen.

Die Suche nach Möglichkeiten, um innerhalb des gemeinschaftlichen Kreises zu Lösungen zu kommen, wird ihre Fortsetzung in weiteren Treffen finden. Eine Frage aus dem Kreis der Teilnehmenden dazu war „warum vertrauen wir den Banken, aber haben wenig Vertrauen in unsere eigenen Strukturen?“

Das führte zum Punkt „Vertrauen“ und der Frage, was eine Gemeinschaft eigentlich trägt, vor allem, wenn die erste Euphorie der Gründungs- und Bauphase verflogen ist. In einer Arbeitsgruppe wurden dazu eine Reihe gemeinschaftsbildender Maßnahmen besprochen und die Widerstände und Hindernisse dazu benannt.

Weil dieses Treffen in jeder Hinsicht erfreulich und fruchtbar war, wurde beschlossen, im Sommer ein weiteres folgen zu lassen, anstatt, wie bisher, nur einmal im Jahr zusammen zu kommen.



ZEGG – Bildungszentrum gGmbH
Rosa-Luxemburg-Str. 89
14806 Bad Belzig

Telefon: +49 (0) 33841 595-100
Telefax: +49 (0) 33841 595-102

E-Mail:
Web: www.zegg.de


Im ZEGG leben 100 Menschen gemeinschaftlich zusammen. Wir sind Modellprojekt für ein sozial und ökologisch innovatives Leben und Wirtschaften. Dabei interessiert uns, wie nachhaltige Entwicklung funktioniert - für jede/n Einzelne/n und für die Gesellschaft als Ganzes. Wir legen Augenmerk auf die sozialen, spirituellen, ökonomischen und ökologischen Aspekte dessen, was wir tun.