Suche

WebWorker für Joomla! gesucht

Wir suchen ein bis zwei Personen mit guten bis sehr guten Kenntnissen in Joomla!, die Lust hat in unserem hauseigenen Team an der Neugestaltung unser Internetpräsenz mitzuarbeiten.

» mehr Infos



YE1Der siebte Jugendaustausch des internationales Projektes "Yes to Sustainability" (Ja zur Nachhaltigkeit) fand dieses Mal unter dem Namen “Youth on Earth: Yes we (c)are” im ZEGG statt. 30 junge Menschen aus Frankreich, Slowenien, Spanien und Deutschland trafen sich vom 25. August bis 3. September im Ökodorf ZEGG in Bad Belzig.

Ziel des Projektes ist es, jungen Menschen in Europa zu ermöglichen alternative und nachhaltige Lebensweisen kennen zu lernen und sich dabei mit Gleichgesinnten zu vernetzen. Daher werden diese Begegnungen in verschiedenen Ökodörfern Europas organisiert. Finanziert werden sie durch das Eramus Plus Programm der Europäischen Union.
Während des Treffens im ZEGG ging es um die soziale Nachhaltigkeit. Ein Schwerpunkt war diesmal „Kontakt“.
Wie kann ich mit mir, meinen Bedürfnissen und meinen Gefühlen in Kontakt sein?
Wie bringe ich sie dann mit anderen in Kontakt und lerne, gemeinsam mit anderen mein Lebensumfeld zu gestalten (Kontakt mit der Welt)?

Morgens trafen sich die jungen Leute, um gemeinsam in den Tag zu starten: tanzend, singend, mit einem „Stimmungs- Wetterbericht“ oder kurzen Aufwärm- Massagen. Die Vormittage wurden mit der Gemeinschaft verbracht. Die Gruppe half im Permakultur Garten, in der Landschaftsgestaltung, in der Küche und bei der Platzpflege mit.
An den Nachmittagen ging es dann um Themen und Fragen der sozialen Nachhaltigkeit: beispielhaft wurden Übungen aus der Tiefenökologie genutzt, das ZEGG-Forum, Arbeit mit Gefühlen, Gewaltfreie Kommunikation oder auch Naturerfahrungen. Ein Tag wurde von den Teilnehmern selbst gestaltet. Die Abende wurden mit Kontakt Improvisation, Musiksessions, Sauna oder einfach nur in der Dorfkneipe verbracht.  Am Ende gab es viele weitere Ideen, sich europaweit zu vernetzen. Als Resumé für dieses Treffen äußerten sich viele inspiriert dazu, ein nachhaltigeres Leben zu führen und es wurde die Fülle gepriesen, die so ein Leben in einer Gemeinschaft bieten kann.

YE2YE3YE


Objektive dieses YE:


OBJECTIVES OF THE PROJECT - PERSONAL DEVELOPMENT, enabling young people to learn new skills, to take initiative and to learn to critically assess different ways of living. - STRENGTHEN THE INTERNATIONAL NETWORK OF YOUNG PEOPLE interested in sustainability and ecovillage life in Europe, both in rural and urban areas; reducing this geographical gap; engaging young people into intercultural dialogue and cooperation. - INCREASE YOUTH WORK IN ECOVILLAGES, enabling young people to explore different employment opportunities at ecovillages and enabling ecovillages to reach out to larger numbers of young people.

LINK TO OBJECTIVES OF ERASMUS+ The project meets the objectives of creating and developing the EU network of young people interested in sustainability, in rural and urban areas, promoting diversity, by creating spaces for youth to connect, inspire each other and start future collaborations. The objective of fighting the raising level of unemployment is addressed through the activities of the ecovillage members with the young participants. Ecovillage members usually start small businesses, create flourishing local economies and engage in social and green entrepreneurship, securing their income and giving meaning to their lives by working in jobs they believe in. Participants will see and explore practical examples of social and green business. Enhancing the international dimension of youth activities and promoting the role of youth leaders and organisations as supporting structures for young people is addressed through enabling more ecovillages as living and learning centres for applied sustainable lifestyles to invite young people for different activities. The ecovillage model emphasizes a culture that embraces diversity, respects cultural differences, freedom, tolerance and active citizenship.The project contributes to improve the level of key competences and skills of young people, especially social



ZEGG – Bildungszentrum gGmbH
Rosa-Luxemburg-Str. 89
14806 Bad Belzig

Telefon: +49 (0) 33841 595-100
Telefax: +49 (0) 33841 595-102

E-Mail:
Web: www.zegg.de


Im ZEGG leben 100 Menschen gemeinschaftlich zusammen. Wir sind Modellprojekt für ein sozial und ökologisch innovatives Leben und Wirtschaften. Dabei interessiert uns, wie nachhaltige Entwicklung funktioniert - für jede/n Einzelne/n und für die Gesellschaft als Ganzes. Wir legen Augenmerk auf die sozialen, spirituellen, ökonomischen und ökologischen Aspekte dessen, was wir tun.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen