Silke Chorus

Silke Chorus arbeitet als Trainerin für Gewaltfreie / Wertschätzende Kommunikation. Sie hat außerdem eine Doktorin in Politikwissenschaften und die Heilerlaubnis für Psychotherapie. Bis 2012 hat sie im Bereich feministische Makroökonomie an der Universität gearbeitet. Sie verbindet ihr präzises, strategisches Denken und ihr Wissen um gesellschaftliche Machtverhältnisse mit ihrer empathischen, bedürfnisorientierten Haltung. Sie ist Hauptbezugsperson für zwei Kinder.

„An der Universität habe ich meinen Kopf darin geübt, abstrakt zu denken und sozio-ökonomische Verhältnisse, Strukturen und Dynamiken zu durchleuchten. Gleichzeitig waren mir schon immer Empathie und Mitgefühl wichtig. Was für eine Ressource sie in zwischenmenschlichen Interaktionen sowie in Organisationsprozessen sind und dass unsere Gesellschaft an allen Stellen davon dringend mehr braucht, ist mir in den letzten Jahren sehr klar geworden. Jetzt verbinde ich Herz und Verstand und stärke diese Ressourcen in Workshop, Trainings und Einzelcoachings. Wie es mit unserer Welt weitergeht und wie wir einen tiefgreifenden kulturellen Wandel herbeiführen, dabei weich und verbunden bleiben und trotzdem klar auftreten, ist die Frage, die mich am meisten beschäftigt.“

Dr. rer. pol. Politikwissenschaften
Heilerlaubnis für Psychotherapie
Coachin, Mediatorin und Trainerin in gewaltfreier Kommunikation nach M. B. Rosenberg.

Website: www.silke-chorus.com

Ausbildungsverlauf:

  • 2019 Ausbildung Coaching und persönliche Entwicklung bei der Arche Medica
  • 2018 Der emotionale Rucksack - bewusste Entladung als Schlüssel zu emotionaler Heilung bei Vivian Dittmar
  • 2017 Versöhnungsarbeit nach M. B. Rosenberg bei Monika Flörchinger und Stephan Seibert
  • 2017 Einführung in das Timeless-Wisdom-Training bei Thomas Hübl
  • 2015 bis heute Mitglied im Arbeitskreis Feministische Makroökonomie
  • 2015 Erhalt der Heilerlaubnis für Psychotherapie
  • 2013 vertiefende Jahresausbildung GfK und Achtsamkeit bei Tatjana Wolf und Teresa Heidegger
  • 2011 Jahresausbildung GfK nach M.B. Rosenberg bei Tatjana Wolf und Teresa Heidegger
  • 2010 Jahreskurs: „Methoden der körperorientierten Psychotherapie“
  • 2008 bis 2010 Lehrbeauftragte am John F. Kennedy Institut der FU Berlin
  • 2008 bis 2012 Promotion an der FU Berlin. Thema: „Care-Ökonomie im Postfordismus. Perspektiven einer integralen Ökonomietheorie“
  • 2008 bis heute Contact-Improvisations-Praxis
  • 2007 bis heute Anusara-Yoga-Praxis
  • 2006 Diplompolitikwissenschaftlerin. Studium in Potsdam, Spanien und Berlin
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (z.B. Statistik & Sprachwahl). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.