Kunst auf die Wand

Bevor wir die Welt wieder mal angehalten haben, brachten wir sie gemeinsam mit über 40 Kindern aus unserem Kindercamp mal so richtig in Schwung. Das Kindercamp stellte sich zum Start mal mitten im Großzelt vor. Da war viel Bewegung in der Mitte, auch Streit um die Welt, eine sitzballgroße Kugel, die wie ein Globus bemalt war. Auch wenn sie eigentlich natürlich allen gehört und jeder sie mal haben könnte, so gibt es doch manche, die versuchen sich mehr für ihre Interessen erstreiten wollen. Ähnlichkeiten zu realen Persönlichkeiten auf der realen Erde sind durchaus nicht ausgeschlossen.

Nachdem die Kinder traditionell zu Pipi Langstrumpf aus dem Großzelt gezogen waren, oblag es uns Übriggebliebenen in die Kunst einzutreten, aus der Joseph Beuys vor Jahren ausgetreten war.

Antonius Zehringer sollte uns leiten und führen, doch zunächst sprach er irritierenderweise von einem Bankschalter

Groß Empfang

Es regnet weiter, es fließt weiter. Es muss ja weitergehen.

Und es soll sauber sein hier, auch wenn es regnet. Daher waren heute Morgen wieder die Kontrolleurinnen vom Gesundheitsamt bei uns und haben kontrolliert. Und was soll ich sagen:

Alles sauber.

Vielleicht ein bisschen Nass, aber sauber.

Heute Abend können wir dann sauber beginnen.Doch vorher muss noch einiges erledigt werden. Wie emsige Ameisen wuseln die Kommunarden über den Platz, um alles für die Gäste einsatzbereit zu haben.

Campus am See

‚Gut, dass es jetzt regnet.‘

Darin sind wir uns einig. Gut das es heute regnet und nicht am Donnerstag dem ersten Tag, des Sommercamps. Wenn es Bindfäden regnet ist es eine Herausforderung das Großzelt mit der Technik auszustatten, die es fürs das Festival braucht. Doch für unsere zahlreich anreisenden Gäste wünschen wir uns einen einigermaßen trockenen Start.



ZEGG – Bildungszentrum gGmbH

Rosa-Luxemburg-Str. 89
14806 Bad Belzig

Telefon: +49 (0) 33841 595-100
Telefax: +49 (0) 33841 595-102

E-Mail:
Web:


Im ZEGG leben 100 Menschen gemeinschaftlich zusammen. Wir sind Modellprojekt für ein sozial und ökologisch innovatives Leben und Wirtschaften. Dabei interessiert uns, wie nachhaltige Entwicklung funktioniert - für jede/n Einzelne/n und für die Gesellschaft als Ganzes. Wir legen Augenmerk auf die sozialen, spirituellen, ökonomischen und ökologischen Aspekte dessen, was wir tun.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.