Suche

WebWorker für Joomla! gesucht

Wir suchen ein bis zwei Personen mit guten bis sehr guten Kenntnissen in Joomla!, die Lust hat in unserem hauseigenen Team an der Neugestaltung unser Internetpräsenz mitzuarbeiten.

» mehr Infos



zegg selbstorg 1

Im Großzelt erwartet uns ein bewegter Raum gestaltet von Zula Hoffmann Tänzerin, Tanzlehrerin, Tanzexpertin. Zu verschiedenen Rhythmen lässt sie uns in Bewegung und später auch in Kontakt kommen. Die Körper kommen vollständig auf ihre Kosten. Das Publikum ist angenehm durchbewegt.

Wir nehmen uns nur wenig Zeit für die allfälligen Ansagen, damit noch Zeit bleibt für die anderen Experten. An diesem Tag sind unsere Gäste eingeladen Angebote zu machen, weil wir großes Interesse daran haben, die Schätze zu nutzen, die sie mit sich tragen.  

Es gab Angebote für politische Gespräche, Berührungs- und Kontaktangebote, nicht wenige nutzen diesen Tag auch zum Verdauen der vorherigen Intensität. Meditations- und Energiearbeit rundete das Angebot ab.

Konsequenterweise wurden die Gruppen an diesem Tag auch der Selbstorganisation der Teilnehmer übergeben, was den angenehmen Nebeneffekt hatte, dass die Gruppenleiter mal Pause machen konnten.

Wenn man sieht, wie lange der Bogen ist, den die Gruppenleiter über das gesamte Camp halten, ist dies wohl auch angemessen. So entspannte sich auch die Miene auf so manchen Gruppenleitergesichtern, auch wenn sie sich auf ihre Gruppen, die am nächsten Tag natürlich wieder stattfinden werden, sehr freuten.  

Aus der Verbindung, die entsteht, wenn mensch selbst Verantwortung übernimmt, erwächst auch immer mehr ein Gemeinschaftsgefühl, dass wiederum zu Geborgenheit und dem Gefühl eingebettet zu sein führt. Von diesem sicheren Raum aus näherten wir uns den Abendangeboten.

  Kolja lud zu einem Gespräch über Unternehmen im Wandel ein und zeigte darin auf, dass auch Wirtschaftsunternehmen sich immer mehr ihrer Verantwortung der Zivilgesellschaft gegenüber bewusst werden. Bewusstheit war auch beim Begegnungsraum im blauen Salon eingeladen. Wer den Ort einmal kennenlernen wollte und für sinnliche-erotische Begegnungen offen war, konnte heute einmal hineinschnuppern. Später am Abend erfreute Artemis und ihre Small Gods die Menschen im Kunstcafé mit ihr musikalischen Kunst.  

Aber es war natürlich jederzeit auch möglich sich in der Expertenschaft der Matrazenhorchkunst weiterzubilden.



ZEGG – Bildungszentrum gGmbH
Rosa-Luxemburg-Str. 89
14806 Bad Belzig

Telefon: +49 (0) 33841 595-100
Telefax: +49 (0) 33841 595-102

E-Mail:
Web: www.zegg.de


Im ZEGG leben 100 Menschen gemeinschaftlich zusammen. Wir sind Modellprojekt für ein sozial und ökologisch innovatives Leben und Wirtschaften. Dabei interessiert uns, wie nachhaltige Entwicklung funktioniert - für jede/n Einzelne/n und für die Gesellschaft als Ganzes. Wir legen Augenmerk auf die sozialen, spirituellen, ökonomischen und ökologischen Aspekte dessen, was wir tun.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen