Liebe und Wandel - ABGESAGT!

Beginn:
Fr, 20. November 2020
Ende:
So, 22. November 2020
Leitung:
Ami Schütte, Christopher Gottwald

Zur Anmeldung (neue Seite) »

  • girl 2940655 1920Wandel und Entwicklung geschehen dort am besten, wo wir tief vertrauen und uns aufgehoben fühlen. Von diesem Ort aus passiert unser Handeln aus Angebundenheit und Liebe.
    Was auch immer wir in unserem Leben, unserem Wirken, unseren Beziehungen tun: Das einzig Wichtige ist, dass wir es mit radikaler Liebe tun - dann geschieht Wandel von selbst. In uns und auf der Welt, die wir sind.


    In den hinter uns liegenden und noch andauernden Zeiten von Stillstand und social distancing machst Du wahrscheinlich deine eigenen Erfahrungen was Liebe und Wandel betrifft. Vielleicht fehl(t)en dir nahe Kontakte, sodass der Zustand von Verbundenheit in weiter Ferne liegt. Oder die Verlangsamung, zu der diese Zeit einlädt, lässt dich in eine viel tiefere Angebundenheit und vielleicht neue Formen von Verbundenheit kommen?
    Wie auch immer die Welt im November aussieht: Wir wollen mit euch zusammenkommen, um die Liebes- und WandelKraft von Verbundenheit und (Liebes-)Gemeinschaft zu erfahren - und all das mit hineinnehmen, was uns die Monate davor bewegt und schon verwandelt hat.

    Wir beginnen bei uns selbst - und nehmen uns viel Zeit über Somatik und Bodywork tief in unseren Körpern zu landen. Wir laden unsere Nervensysteme ein sich zu entspannen und im gemeinschaftlichen Raum die Ressourcen von Selbst- und Co-Regulation zu nutzen.  Als Säugetiere haben wir ein natürliches Bedürfnis nach Kontakt, Nähe, Rudel. Gleichzeitig brauchen wir immer wieder Abgrenzung und Allein-Sein, um uns zu regulieren und selbst tiefer zu spüren. Wenn wir diesen Pendelbewegungen in uns Raum geben um sie zu erkunden, werden Vertrauen und Verbundenheit genau wie Individualität immer mehr möglich.

    Unwillkürlich tauchen dabei die Themen Sinnlichkeit und Sexualität auf. Wir lassen einen wertfreien Raum entstehen um dorthin zu spüren, die eigene Wahrheit zu bewegen und transparent zu machen. Wir öffnen vertrauensvolle sexpositive Räume, in denen dein Ja genauso wie dein Nein ganz gelebt werden können, sodass der größtmögliche Ausdruck von Liebe entstehen kann.

    Welcher Wandel geschieht gerade in dir und was spiegelt sich darin im Großen?
    Wie bewegt dich die liebevolle Entfaltung des Eros als ursprünglichste Kraft?
    Welchen gesellschaftsverändernden Impuls verkörpern wir gemeinsam an diesem Wochenende?
    Welche neuen Ressourcen für unser Wirken erschließen sich uns?

    Diese (und viele weitere) Forschungsfragen haben wir dabei und sind neugierig, was euch bewegt und sich gemeinsam entwickeln mag.
    Wenn wir etwas mit radikaler Liebe tun, geschieht Wandel von selbst!


    Wir spielen mit:
  • Singen, Meditation, Lauschen, Einstimmung
  • Tanz, Authentic Movement, Contact Improvisation
  • Bodywork und somatischen Erfahrungsräumen
  • Sharing, Gewaltfreier Kommunikation und Gefühlsarbeit
  • Wissen um Trauma, Nervensystem und (Co-)Regulation
  • dem Wheel of Consent nach Betty Martin
  • Sexological Bodywork
  • Gemeinschaftskultur und Kontaktforschung

Leitung: Ami Schütte, Christopher Gottwald

Kursgebühr: € 232 bei Anmeldung und Zahlungseingang bis 3.10.2020, danach € 290
zuzügl. € 111 für Unterkunft im Gruppenschlafraum (EZ und DZ nach Verfügbarkeit gegen Aufpreis möglich), Verpflegung und Kurtaxe.

Zur Anmeldung (neue Seite) »


Kategorien: ZEGG Veranstaltungen Soziale Kompetenz & Kommunikation Bewusstsein in der Liebe Persönliches Wachstum Ami Schütte

SemKey: 10289



ZEGG – Bildungszentrum gGmbH

Rosa-Luxemburg-Str. 89
14806 Bad Belzig

Telefon: +49 (0) 33841 595-100
Telefax: +49 (0) 33841 595-102

E-Mail:
Web:


Im ZEGG leben 100 Menschen gemeinschaftlich zusammen. Wir sind Modellprojekt für ein sozial und ökologisch innovatives Leben und Wirtschaften. Dabei interessiert uns, wie nachhaltige Entwicklung funktioniert - für jede/n Einzelne/n und für die Gesellschaft als Ganzes. Wir legen Augenmerk auf die sozialen, spirituellen, ökonomischen und ökologischen Aspekte dessen, was wir tun.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.