Suche

WebWorker für Joomla! gesucht

Wir suchen ein bis zwei Personen mit guten bis sehr guten Kenntnissen in Joomla!, die Lust hat in unserem hauseigenen Team an der Neugestaltung unser Internetpräsenz mitzuarbeiten.

» mehr Infos



GENDas ZEGG engagiert sich seit fast 20 Jahren für das Global Ecovillage Network (GEN). Begonnen hat der Verband 1995 als Zusammenschluss einiger experimenteller Lern- und Lebensorte. Heute verbindet er allein in Europa 200 Ökodörfer in mehr als 50 Projekten und unterstützt den Aufbau und Erhalt von Ökodörfern weltweit. GEN fördert den Aufbau und die Entwicklung von nachhaltigen Siedlungen und macht sie in der Öffentlichkeit bekannt. Der Verband vertritt die Interessen von Ökodörfern vor allem auf europäischer und internationaler Ebene bei Regierungsorganisationen und anderen NGO's.

Modelle gelebter Nachhaltigkeit

Ökodörfer sind Forschungsstätten und Ausbildungszentren für nachhaltige Entwicklung. Sie zeigen, dass ein ökologisch und sozial nachhaltiges Leben einen Gewinn an Lebensqualität bedeutet. Sie bereichern ländliche Regionen mit ökologischen Unternehmen und kulturellen Angeboten und wirken so der Abwanderung aus diesen Regionen entgegen. Sie zeigen, dass es möglich ist, den ökologischen Fußabdruck signifikant zu reduzieren und machen vor, dass regionale Wirtschaftskreisläufe funktionieren.

Zur Zeit ist der Geschäftsführer der ZEGG gGmbH, Thomas Heuser, Mitglied des Vorstands von GEN-Europe.
Ina Meyer-Stoll engagiert sich aktuell für den Aufbau eines Netzwerks deutschsprachiger Gemeinschaften unter dem Dach von GEN Europe.

 



ZEGG – Bildungszentrum gGmbH
Rosa-Luxemburg-Str. 89
14806 Bad Belzig

Telefon: +49 (0) 33841 595-100
Telefax: +49 (0) 33841 595-102

E-Mail:
Web: www.zegg.de


Im ZEGG leben 100 Menschen gemeinschaftlich zusammen. Wir sind Modellprojekt für ein sozial und ökologisch innovatives Leben und Wirtschaften. Dabei interessiert uns, wie nachhaltige Entwicklung funktioniert - für jede/n Einzelne/n und für die Gesellschaft als Ganzes. Wir legen Augenmerk auf die sozialen, spirituellen, ökonomischen und ökologischen Aspekte dessen, was wir tun.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen