Das Öl- und Schlickerritual

Beginn:
Do, 26. Oktober 2017
Ende:
So, 29. Oktober 2017
Leitung:
Ina Meyer-Stoll, Achim Ecker

page1image17392Eintauchen ins Sein

Das Öl- und Schlickerritual ist eine der berührendsten Erfahrungen, die wir mit Menschen teilen können. Verbunden in einem achtsamen Gruppenprozess nähren wir uns, unser Herz, unseren Leib und unsere Seele. Es erlaubt uns in intimer Nähe mit anderen Menschen tief „auszuatmen“.




Mit warmem Öl übergossen oder in Tonschlicker getaucht begeben wir uns gemeinsam nackt auf eine sinnliche und das Bewusstsein erweiternde Reise. Durch verschiedene Übungen in der Gruppe, auch in Frauen- und Männerrunden, schaffen wir einen sicheren Raum, in dem wir uns kennen lernen und intimer begegnen können.

Wie geht es dir mit deiner Sinnlichkeit, mit körperlicher Nähe, mit Berührung? Kannst du sie genießen? Wie geht es dir mit deiner Schüchternheit, mit deiner Scham?

  • Unsere dreitägige Reise unterstützt dich darin,mehr Nähe zu dir selbst und anderen herzustellen, aber auch dich abzugrenzen,
  • Hemmungen oder Berührungsängste abzubauen
  • positiver und offener auf andere zuzugehen
  • deinen Herzkontakt zu pflegen,
  • Vorstellungen loszulassen,
  • dich nicht an etwas oder jemanden festzuhalten,
  • dein Inneres und deine Gefühle ins Fließen kommen zu lassen.

Durch mehr und mehr eigene Offenheit kann gegenseitiges Vertrauen, Neugier und sowohl seelischer, als auch direkter körperlicher Kontakt entstehen.
Wir laden alles ein da zu sein in unserem gemeinsamen Raum. Die Ölaktion führt in unser Innerstes, denn erstaunlicherweise begegnen wir uns selbst besonders intensiv, wenn wir uns auflösen ins Ganze hinein; wenn wir uns erlauben, ein sinnlicher Impuls zu sein im Strom der Gefühle.

 Ganz wichtig: Nichts muss sein, alles darf sein und hat seinen Platz.

Die Aktion konkret:

Wir befinden uns als Gruppe nackt in einem warmen Raum, werden mit einem warmen Ölregen berieselt oder mit Tonschlicker bestrichen und begeben uns auf eine geleitete Reise durch die Evolution, von der Zelle zum Vielzeller, von der Amöbe zum sinnlich erfahrenden Menschen mit Haut und Händen als Kontaktoberfläche zur Welt. Meist dauert eine Aktion um die 2 Stunden.

Geplant sind zwei Aktionen, eventuell wird eine davon mit Tonschlicker sein. Das wird auch mit vom Gruppenprozess abhängen.

Nochmal zusammengefasst:

Die Erfahrung einer Ölaktion kann vieles sein:

  • eine körperlich - sinnliche Erfahrung, ein erotisches Erlebnis,
  • das Auftauchen von liebevollen, aber auch von Schattenseiten deines Selbst,
  • das Erfahren von angenehmen Gefühlen, aber auch von Ängsten,
  • ein Eintauchen in ein Gefühl von Ur-Geborgenheit wie im Bauch der Mutter,
  • die Erfahrung des Aufgehens im großen Ganzen, in dem sich deine eigenen Grenzen auflösen, die Erfahrung der Einheit mit Allem.
  • Die Möglichkeit, deine Kontrolle abzugeben und dich fallen zu lassen in den Fluss deines Lebens...

Wichtig: Uns ist ein ausgeglichenes Verhältnis von Frauen und Männern wichtig. Von daher kann es bei Unausgewogenheit zu Wartelisten kommen.

Die Aktion findet statt ab 14 TN.

Mehr Info

Leitung: Ina Meyer-Stoll, Achim Ecker

Preis: € 220 KG + € 154,50 U&V/KT

Anmelden


Kategorien: ZEGG Veranstaltungen Stimme, Körper, Kunst Bewusstsein in der Liebe



ZEGG – Bildungszentrum gGmbH
Rosa-Luxemburg-Str. 89
14806 Bad Belzig

Telefon: +49 (0) 33841 595-100
Telefax: +49 (0) 33841 595-102

E-Mail:
Web: www.zegg.de


Im ZEGG leben 100 Menschen gemeinschaftlich zusammen. Wir sind Modellprojekt für ein sozial und ökologisch innovatives Leben und Wirtschaften. Dabei interessiert uns, wie nachhaltige Entwicklung funktioniert - für jede/n Einzelne/n und für die Gesellschaft als Ganzes. Wir legen Augenmerk auf die sozialen, spirituellen, ökonomischen und ökologischen Aspekte dessen, was wir tun.