ZEGG Podcast

:

Wie sieht eine Organisation und Arbeitsumgebung aus, in der sich Menschen wohlfühlen und Dinge tun können, die sie gerne tun? Und trotzdem dafür sorgen, dass die notwendige Arbeit getan wird. Jens Höhne berichtet über Innovationen im Geländeteam des ZEGG. Er spricht über neue Leitungsformen und die Fragen:

  • Wie organisieren sich 10-25 Menschen mit vielfältigen Aufgaben?
  • Wie ist es möglich, dabei Spaß zu haben?
  • Welche Organisationsformen können die Komplexität in Gemeinschaft erfassen?
  • Was bedeutet „Reinventing organizations“?
  • Und was ist ein „Advice-Prozess“?
  • Warum ist Fehlertoleranz wichtig und wo endet sie?
  • Wie verändern sich die Genderrollen im Handwerk?

:

Lerne praktisches Wissen über biologischen Gemüseanbau für Hobbygärtner bis Selbstversorger. Unsere ZEGG Gärtner sprechen über

  • den Anbau von über 50 Gemüsekulturen,
  • klimatische Veränderungen und wie man damit umgeht,
  • Bodenaufbau durch Kompost, Gründüngung und Terra Preta,
  • gute Planung, damit du den Spaß am Gärtnern behälst!

Außerdem beantworten sie spannende Fragen wie:

  • Warum streben wir im ZEGG nicht 100% Selbstversorgung an?
  • Wie lagern wir das viele Gemüse im Winter?
  • Was braucht es, um gut für eine Gemeinschaft zu gärtnern?
  • Und worum geht es in den neuen Gartenseminaren im ZEGG?

Denn in diesen bekommst du das Wissen aus 30 Jahren Gartenerfahrung, damit du deinen eigenen Gemüseanbau starten oder verbessern kannst.

:

Wie kann ich immer mehr die werden, wofür ich auf diese Erde gekommen bin? Und wie können wir uns gegenseitig Gnade schenken?

Mit einer angeleiteten 2er-Übung von Kati Magyar und einem Vortrag von Silke Grimm. Silke war lange Geschäftsführerin des ZEGG und entwickelt seit Jahren den Heilort in Bad Belzig. Sie ist dreifache Mutter und Großmutter und spricht über die Fragen:

  • Wie kann ich die Verbindung zu meiner inneren Stimme halten?
  • Wie kann ich diese mehr hören?
  • Was bedeutet Gnade?
  • Warum ist Gnade heute so wichtig?
  • Wo zeigt sich Gnade in einer gnadenlosen Welt?

Nach Silkes Vortrag vom Silvester Retreat (20 Min) gibt es Musik von Judith Maria Günzl und Simon Schramm und eine angeleitete 2er-Übung: sich gegenseitig Gnade schenken (15 Min).

:

Anfängergeist, Wirksamkeit und was das mit Eichhörnchen zu tun hat. Unsere Geschäftsführerin Veronika Oehler hält ein Pladoyer für das immer wieder neu Beginnen. Nicht nur einmal im Jahr, sondern an jedem Tag.

  • Was brauchen wir für einen frischen Anfängergeist und staunende Freude?
  • Wie können wir trotzdem wirksam sein?
  • Und was können wir von den Eichhörnchen über Kooperation und Vertrauen lernen?

Dabei stellt Veronika ein ganz neues Bild für Wachstum vor. Und leitet eine Übung an, bei der du dein letztes Jahr reflektieren und neu beginnen kannst.

:

Wie kann die Liebe zu mehreren Menschen gelingen? Und wo scheitern wir da?

Wir sind Menschen aus dem ZEGG mit 3, 6, 9 und 30 Jahren Erfahrung mit der freieren Liebe. Jenseits von Konzepten und Definitionen lassen wir Fragen entstehen wie:

  • Was machst du, wenn du mit einem Menschen bist und einen anderen küssen willst?
  • Was heißt hier Verantwortung?
  • Und was ist der Unterschied zu Rücksichtnahme?
  • Wie gehst du mit Scheitern um?
  • Wie können wir uns zwischen Bindung und Freiheit bewegen und loslassen?
  • Was habe ich zu geben?
  • Was brauche ich auch und wie kommuniziere ich das?

Am Ende erzählen wir von unseren „Happy Poly Moments“, wenn die Liebe fließt.

:

Wie gehören zeitgemäßer Buddhismus, Psychotherapie und Gemeinschaft zusammen? Wie kann uns Meditation und ein spiritueller Weg stärken?
Zu Gast ist Lama Tilmann Lhuendrup Borghardt. Er praktiziert das Leben eines buddhistischen Mönchs, hat eine Partnerin und lange ein Kloster in Frankreich mit geleitet. Dann gründete er ein Institut für essentielle Psychotherapie und ein Retreathaus im Schwarzwald. Die Moderation hat heute Susanne Kohts von der Liebesakademie im ZEGG.

Lama Tilmann meditiert, seitdem er 18 Jahre alt ist und war schon damals auf der Suche danach, wie es möglich ist:

  • sich aus emotionaler Verstrickung zu lösen
  • sein Herz zu öffnen
  • andere wirklich verstehen zu können
  • und dabei frei zu werden.

Einige der wichtigen Fragen, die er beantwortet:

  • Was bedeutet für ihn und den tibetischen Buddhismus „ein spiritueller Weg“?
  • Was versteht er unter Meditation?
  • Wie kann die Meditation sozial engagierten Menschen helfen, wirksamer in der Welt zu sein?
  • Was empfiehlt er Menschen, die sich in einer Erschöpfung befinden?
  • Wie können wir uns in Gemeinschaft unterstützen in dieses Gewahrsein hineinzufinden (Präsenz und liebevolle Offenheit)?

:

Wenn wir Kokreation lernen, entsteht Hoffnung. Und neue Lösungen für unsere Probleme.

Jascha Rohr erklärt, wie das gehen kann und wir gemeinsam eine lebenswerte Zukunft gestalten.

Du erfährst, wie du selbst Werkzeug-Macher:in für Kokreation und gesellschaftlichen Wandel werden kannst.

Jascha Rohr macht Mut und inspiriert. Dabei zeigt er auf...

  • wie man mit der deutschen Autoindustrie kokreieren könnte oder mit klassischen Verwaltungen,
  • wie wir durch Krisen gehen,
  • wie eine neue Kultur entstehen kann und
  • welche Rolle Gemeinschaften dabei spielen.

:

Eine Gruppe neuer ZEGGies hat sich verschiedene Gemeinschaften zwischen Kassel und Bad Belzig angeschaut. Philipp war selbst mit dabei und spricht mit zwei seiner Mitreisenden Florian und Florian über:

  • Wie kam es zu der Reise und was war das Ziel?
  • Welche Erkenntnisse und Erfahrungen haben wir gesammelt?
  • Welche Momente und Gefühle haben wir erlebt?
  • Wie geht es nach der Reise weiter?
  • Was feiern und bedauern wir?

Dabei waren folgende Gemeinschaften Ziel unserer Reise:

  • Schloss Tonndorf (Tonndorf)
  • Fuchsmühle (Waldkappel)
  • Kommune Niederkaufungen (Kaufungen)
  • Villa Locomuna (Kassel)
  • Begegnungsraum Lebensbogen (Zierenberg)
  • Freie Feldlage (Harzgerode)

:

Iris Jäger und Kati Magyar leiten unser Silvester Retreat, sind Expert:innen für die Raunächte und machen Lust auf die dunkle Jahreszeit. Sie sprechen darüber, wie du

  • eine Haltung zur Dunkelheit und deinen dunklen Seiten findest,
  • Hingabe üben kannst,
  • dich gut bemuttern und bevatern kannst,
  • damit umgehst, wenn du nichts spürst oder die Stille schwer fällt,
  • im Silvester Retreat sowohl Zeit für dich als auch in Gemeinschaft hast.

Also, gerne gemütlich machen, ausatmen und lauschen ... Einige Schmankerl vorab:

:

Tja, was ist denn ein heißer Stuhl? Und wieso haben wir ausgerechnet unsere Geschäftsleitung Veronika und Markus darauf gesetzt? So viel sei verraten, es geht u.a. darum:

  • Was uns am meisten in Gemeinschaft und Gesellschaft bewegt
  • Wann wir uns so gar nicht gemeinschafts- oder beziehungsfähig finden
  • Mit wie vielen Menschen aus der Gemeinschaft wir schon mal sexuell waren

Übrigens, auch Alicia und Philipp haben den heißen Stuhl gleich mal mit vertestet. Du kannst dich also entspannt zurücklehnen und einfach nur neugierig lauschen. Viel Spaß!

:

Unsere Reihe über Liebesforschung im ZEGG beginnt mit Dolores, einer sehr erfahrenen Forums- und Seminarleiterin, Gemeinschafts- und Prozessbegleiterin. Sie spricht u.a. über die Fragen:

  • Ist Eifersucht ein Beweis für Liebe?
  • Was ist das größere Bild von Liebe?
  • Warum ist Liebe ein soziales Kunstwerk?
  • Was hilft, um den anderen frei zu lassen?

Und wie wäre es, eine gemeinsame Vision zu haben „sich für den anderen freuen zu können“? Glaub uns, diese Episode bietet jede Menge Schätze.

:

32 Jahre ZEGG Geschichte: Heute geht’s um Mythen, Vorurteile und Veränderungen. Unser Chronist Georg erzählt über:

  • Eine Zeit, in der zu 70% die Frauen das Sagen hatten
  • Die vergangenen und kommenden 30 Jahre im ZEGG
  • Anfeindungen in der Anfangszeit und Gerüchte
  • Konkrete Entwicklungen am Platz (von Dieter Duhm zur Selbstständigkeit, über Kunst und Bau, den Mut zu Experimentieren und das soziale Miteinander)

Zum Schluss gibts noch zwei persönliche Fragen, u.a. was eine seiner größten Lernerfahrungen in Gemeinschaft ist? Und was nun für eine lange Reise nach Afrika antritt?

:

Ja was ist denn jetzt das ZEGG? Wir fragen uns nicht nur gegenseitig, sondern auch acht unserer Mitbewohner:innen. Adrian, Almut, Barbara, Bill, Elias, Katharina, Sebastian und Zisula beantworten:

  • Was bedeutet Gemeinschaft für dich?
  • Warum hast du dich fürs ZEGG entschieden?
  • Was liebst du hier am meisten?

:

Genieß’ den ZEGG Rap von Simon und Henri zum „Go Live“ unseres Podcasts, yeah!!

:

Ina, Markus und Alicia feiern, was uns ausmacht und dass der ZEGG Podcast endlich an den Start geht. Ein bisschen Spaß muss sein ;-)

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (z.B. Statistik & Sprachwahl). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.