zelt event 600 up

Jahresgruppe Liebeskunstwerk

Bedingungen schaffen, dass Lieben gelingt

01. - 05.05. / 10. - 14.07. / 02. - 06.10.

mit Dolores Richter und Kolja Güldenberg

Ausbildung im Gestalten authentischer Liebeskultur

Wir erforschen die Verbindung von Lebenskraft, Eros & Bezogenheit. Wir aktivieren die spirituelle, die sexuelle und die Herzens-Liebe wie auch die Liebe zur Erde und Natur. Darin eingebettet präzisieren wir die Fähigkeiten und das innere Wissen für tiefe Beziehungen und eine authentische Liebeskultur. Wir betrachten dies als Grundlage für eine kooperative nachhaltige Gesellschaft. Welcome Cocreators einer neuen Matrix!

Module:

01.05. – 05.05.2024 - Selbstkontakt, Anbindung und das erotische Selbst

10.07. – 14.07. 2024 - Klarheit, Lust und Intimität in Beziehungen

02.10. – 06.10.2024 - Wilder Frieden

Wir betten die Liebe in ein soziales Kunstwerk, in dem sich der Widerspruch von Freiheit und Verbindlichkeit allmählich auflöst. Es basiert auf einer tiefen Kooperation aller Geschlechter und der Einbettung in eine größere Vision. Wir erforschen die Dynamik von Lieben und Begehren und wie sie sich befruchten, wenn sie auch für sich stehen dürfen. - Wie verbinden wir die Tiefe des Einlassens mit Freilassen und Beweglichkeit? - Was gelingt wodurch in verschiedenen Liebesformen? - Was ist unsere Vision eines erfüllten Liebeslebens?


Methoden

Wir arbeiten mit Übungen, Teachings, Aufstellung, Forum, Austausch, Nature Walk, Meditation, Visualisierung, Feedback, Feste, Tanz, Körperarbeit und Bewegung.

Fortbildungsinhalte

  • Entwicklungsphasen in der Liebe verstehen
  • Stabilität und erotische Lebendigkeit in Beziehungen stärken
  • Beziehungsformen und ihre Gestaltung erforschen
  • Beziehungsdynamiken erkennen und verändern
  • Kommunikationskunst üben
  • Eine persönliche Vision für die Liebe entwickeln
  • Netzwerke als fruchtbaren Boden für die Liebe aufbauen

www.liebeskunstwerk.org

Kontakt zur Kursleitung:
Kolja Güldenberg / Dolores Richter


Überblick über die gesamte Jahresgruppe

Jahrestraining Liebeskunstwerk - Eine neue Matrix für Lebenskraft, Eros & Bezogenheit
Ausbildung im Gestalten authentischer Liebeskultur

Wir erforschen das Zusammenschwingen von Lebenskraft, Eros & Bezogenheit. Wir aktivieren die spirituelle, die sexuelle und die Herzens-Liebe wie auch die Liebe zur Erde und Natur. Darin eingebettet präzisieren wir die Fähigkeiten und das innere Wissen für tiefe Beziehungen und eine authentische Liebeskultur. Wir betrachten dies als Grundlage für eine kooperative nachhaltige Gesellschaft. Welcome Cocreators einer neuen Matrix!

Module des Jahrestraining Liebeskunstwerk im ZEGG

01.05. – 05.05.2024

Selbstkontakt, Anbindung und das erotische Selbst

In wohlwollendem Kontakt mit uns selbst können wir Liebe schenken und annehmen. Wir üben Präsenz und Selbstkontakt, der auch einen heilsamen Umgang mit unliebsamen Aspekten in uns beinhält. Wir pflegen unsere spirituelle Anbindung. Die Berührung mit unserem erotischen Selbst schenkt uns die Erfahrung der ganz eigenen erotischen Bewegung in uns. Sie öffnet unseren Zugang zu unserer Lebensenergie, macht uns kreativ und aus uns heraus genussfähig.

10. – 14.07. 2024

Klarheit, Lust und Intimität in Beziehungen

Nährende Beziehungskommunikation ist der Kern gelingender Liebe. Wir üben, Gefühle und Bedürfnisse in uns zu fühlen und kontaktvoll auszudrücken. Kommunizieren wir vollständig – oder lassen wir Wesentliches aus, um Konflikte zu vermeiden? Wie gehen wir mit unterschiedlichen Bedürfnissen um? Wie können wir uns ganz einlassen und auch freilassen? Können wir unsere Partner*innen dort fühlen, wo sie innerlich gerade sind? Aus dieser Intimität entsteht eine feine und tiefe gemeinsame Lust.

02.10.-06.10.2024

Wilder Frieden

„Wilder Frieden“ ist eine gemeinsame Reise, in der wir unseren eigenen Anteil an ungesunden Beziehungsdynamiken erkennen und Schritte finden in eine wirkliche Kooperation. Wir belichten persönliche und kollektive Ursachen unserer Verwundungen. Wir dürfen einen ganz eigenen Zugang zu unserer Sexualität und unserem Wunsch nach Beziehung finden und eine Wertekultur in aufbauen, die das unterstützt. Eingebettet in alle Aspekte der Liebe und mit einer wohlwollenden Ehrlichkeit mit uns und miteinander, kann unser Vertrauen auf einer tieferen Ebene landen, und wir können zum wilden Frieden der Liebenden beitragen.

Für Liebesforscher*innen, neue Kulturschaffende, Gemeinschaftsbildende,
sich für das Leben in uns und um uns Engagierte

Wir betten die Liebe in ein soziales Kunstwerk, in dem sich der Widerspruch von Freiheit und Verbindlichkeit allmählich auflöst. Es basiert auf einer tiefen Kooperation von Frauen und Männern und der Einbettung in eine größere Vision. Wir erforschen die Dynamik von Lieben und Begehren und wie sie sich befruchten, wenn sie auch für sich stehen dürfen. - Wie verbinden wir die Tiefe des Einlassens mit Freilassen und Beweglichkeit? - Was gelingt wodurch in verschiedenen Liebesformen? - Was ist unsere Vision eines erfüllten Liebeslebens?

TeilnehmerStimmen

Preis pro Modul: Kursgebühr ist Staffelpreis nach Einkommen
KG: € 420/350/280 zzgl. zzgl. UV/KT € 274 im MBZ

Die Module müssen aus technischen Gründen jeweils einzeln gebucht werden.
Die Seminare beginnen am Mittwoch Abend um 18.30 mit dem Abendessen und enden am letzten Tag um 13 Uhr mit dem Mittagessen.

Für Liebesforscher*innen, neue Kulturschaffende, Gemeinschaftsbildende, Paare, Singles, Liebesnetzwerke, Teamer*innen und Therapeut*innen.


Jahresgruppe Liebeskunstwerk

Bedingungen schaffen, dass Lieben gelingt

Das LIEBESKUNSTWERK ist ein Jahrestraining für fruchtbare Bedingungen in der Liebe. Es fördert unsere Liebesfähigkeit, bereichert Beziehungskommunikation, entfaltet eine stimmige Liebesform und eine gesunde Bewegung zwischen Einlassen und Freilassen. Die Jahresgruppe geht mit einer festen Gruppe durchs Jahr. Daher können die Module 1-3 nur gemeinsam gebucht werden. Für Ausnahmen nimm bitte Kontakt zur Kursleitung auf. Wir freuen uns auf Paare und Singles zur gegenseitigen Inspiration und Vernetzung. Das Training richtet sich auch an Menschen, die sich ausbilden wollen, Liebeskunstwerke in ihren Städten, Projekten, Gemeinschaften und Netzwerken aufzubauen sowie Menschen, die beruflich im Bereich Liebe & Partnerschaft arbeiten.

www.liebeskunstwerk.org

Kontakt zur Kursleitung:

Kolja Güldenberg kontakt (at) kolja-gueldenberg.de
Dolores Richter dolores (at) zegg-gemeinschaft.de

    Daten und Anmeldung

    25 - 40 jährige: wenn ihr teilnehmen wollt, aber es finanziell knirscht, meldet euch bei uns (Kolja/ Dolores, den Kursleiter*innen), wir kommen euch gerne entgegen.

    Hinweis: Dir wird am Ende des Buchungsvorgangs zwar die Gesamtsumme aller Module angezeigt, wir stellen die Rechnungen aber jeweils erst 2 Wochen vor Kursbeginn. Du musst also nicht die gesamte Summe auf einmal zahlen.

    Die Teilnahme an diesem Seminar ist nur auf Bewerbung möglich. Die Bewerbungsunterlagen und Details dazu findest Du in der Eingangs-Bestätigungsmail, die wir Dir nach der Anmeldung schicken. Erst wenn Deine Bewerbung angenommen wurde, werden wir Deine Anmeldung verbindlich buchen und Deine Teilnahme bestätigen.


    01. - 05.05.
    Modul I - Selbstkontakt, Anbindung und erotisches Selbst
    Kursgebühr 1. Staffel (einkommensbasiert): 420 €
    Kursgebühr 2. Staffel (einkommensbasiert): 350 €
    Kursgebühr 3. Staffel (einkommensbasiert): 280 €
    Unterkunft, Verpflegung: € 236 - 392 zzgl. Kurtaxe
    Dolores Richter, Kolja Güldenberg
    Plätze frei
    10. - 14.07.
    Modul II - Klarheit, Lust und Intimität in Beziehungen
    Kursgebühr 1. Staffel (einkommensbasiert): 420 €
    Kursgebühr 2. Staffel (einkommensbasiert): 350 €
    Kursgebühr 3. Staffel (einkommensbasiert): 280 €
    Unterkunft, Verpflegung: € 236 - 392 zzgl. Kurtaxe
    Dolores Richter, Kolja Güldenberg
    Plätze frei
    02. - 06.10.
    Modul III - Wilder Frieden
    Kursgebühr 1. Staffel (einkommensbasiert): 420 €
    Kursgebühr 2. Staffel (einkommensbasiert): 350 €
    Kursgebühr 3. Staffel (einkommensbasiert): 280 €
    Unterkunft, Verpflegung: € 236 - 392 zzgl. Kurtaxe
    Dolores Richter, Kolja Güldenberg
    Plätze frei

    Seminarleiter:innen

    Dolores Richter liegt die gemeinsame Forschung für einen tiefgreifenden kulturellen Wandel am Herzen. "Wie können wir unser Zusammenleben unter Menschen und zwischen Mensch und Natur kooperativ gestalten? Wie erschaffen wir eine lebensdienliche Kultur?" – Grundelemente dafür sieht sie in der Einbettung in gemeinschaftliche und spirituelle Verbundenheit, eine wesensgemäße Lebensweise und Kommunikation, Beziehungsfähigkeit und reife Sexualität. Durch gemeinschaftliche und spirituelle Bewusstheit verändert sich die Qualität unserer Partnerliebe grundlegend. Sie wird ehrlicher, großzügiger und generiert Energie für unseren Beitrag für die Welt.

    Dolores Richter war ab 1980 Teil der Projektgruppe, aus der das ZEGG 1991 hervorgegangen ist und ist seitdem im ZEGG und der Gemeinschaftsbewegung aktiv. Sie hat darin verschiedene Berufe ausgeübt und zwischenmenschliche Erfahrungen gesammelt. Sie lebt in langjähriger offener Partnerschaft, ist Mutter eines Sohnes, Liebesforscherin und Autorin des Buches „Die Liebe ist ein soziales Kunstwerk“.

    www.doloresrichter.com

    Kolja Güldenberg, Jahrgang 1970, lebt seit 2002 in der ZEGG Gemeinschaft.
    Er ist Diplom Kulturpädagoge, Trainer für Gewaltfreie Kommunikation, Mediator und Coach.

    Kolja ist integraler Unternehmensberater und gibt Seminare und Coachings für Mitarbeiter und Führungskräfte. Dabei steht er für einen neuen Begriff von kooperativem Führen: New Leadership. Außerdem engagiert er sich in verschiedenen Netzwerken. Unter anderem in der Gemeinwohlökonomie und als Kooperationspartner des Instituts für Management und Umwelt Augsburg.

    Seine Arbeit haben insbesondere die spirituellen Lehrer Thomas Hübl und Christian Meyer, sowie Marshall Rosenberg und die GFK Trainer Klaus-Dieter Gens und Klaus Karstädt geprägt. Empathie, spirituelle Verbindung, Gemeinschaftsfähigkeit und Potenzialentfaltung sind die Hauptanliegen für ihn in seiner Arbeit mit Menschen.

    www.kolja-gueldenberg.de
    www.imu-augsburg.de

    Im ZEGG leitet Kolja gemeinsam mit Dolores Richter (www.doloresrichter.com) die Reihe "Liebeskunstwerk".

    Zusammen mit Sharan Gärtner bietet er speziell für Männer das offene ZEGG-Männerjahrestraining "Bewusst Mann sein - eine Reise durch die männlichen Archetypen“ an: www.liebe-zum-mannsein.de


    Wir benutzen Cookies
    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (z.B. Statistik & Sprachwahl). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.