zelt event 600 up

Forum Intensiv Training zu Liebe und Gemeinschaft

Forum Intensiv-Training und Grundlagenwissen für eine lebensbejahende Gemeinschafts-Kultur und für den Aufbau einer bewussten Liebeskultur.

mit Ina Meyer-Stoll, Michael Anderau, Achim Ecker

»Wie werden wir zu Menschen, die mit sich selbst, mit ihren Mitmenschen und dem, was sie umgibt von Herzen her kooperieren?«

Dieser Kurs ist eine Reise in ein gemeinsames Wir. Es ist ein Training in sozialen (Kultur-) Kompetenzen und ein Raum für die Transformation eigener Themen und Muster. Fragen, die uns dabei leiten sind: Wie kann ich mich als selbstverantwortlichen Teil einer Gemeinschaft erkennen? Wer bin ich als Mensch unter Menschen?

Die Länge des Kurses ermöglicht ein starkes Wir-Feld, in dem heilende Veränderungsprozesse gemeinsam gehalten sind. Wir vertiefen unser Bewusstsein, ermöglichen persönliches Wachstum in einem sozialen Kontext und vermitteln Wissen, Werte und Werkzeuge für Gemeinschaftsaufbau. Dazu gehören für uns auch Elemente der (kollektiven) Trauma-Arbeit und eines regulierten Nervensystems.

Wir widmen uns den Fragen, wie wir mehr Liebe im Alltag verwirklichen und wie wir lebendige, echte Beziehungen gestalten. Was bedeutet „erwachsen werden in der Liebe“?

Wir lernen persönliche und kulturelle Prägungen bei uns und unseren Mitmenschen tiefer zu sehen. Dieses Erkennen ermöglicht uns einen konstruktiven, liebevollen Umgang mit uns und unserer Umwelt.

»Wir verstehen Transformation von persönlichen Themen und das Erlernen von Gemeinschafts- und Liebeswissen als notwendigen und lohnenden Beitrag zu einer menschlichen Kultur der Verbundenheit.«

Dabei vertiefen wir unser Bewusstsein für einen lebensbejahenden Kulturwandel; von der Kultur der Trennung zu einer Kultur des ehrlichen Miteinanders und des tiefen Vertrauens.

Dieser Kurs ist verbindlicher Teil der Forums- und Gemeinschaftsausbildung „Transfor(u)m“, die Menschen ausbildet, die Forum leiten und lebendige Gruppen co-kreieren wollen.

Für wen ist dieses Seminar?

Wenn du …

  • … in dieser herausfordernden Zeit mehr Kompetenz in liebevoll ehrlichem und authentischem Ausdruck erwerben und zum Kulturwandel beitragen willst;
  • … Sehnsucht nach mehr Intensität in deinem Leben hast, mit deiner inneren Quelle in Berührung kommen willst und dein eigenes Potential erweitern;
  • … angstfreier werden willst und die Herausforderung annimmst, deine Schatten zu beleuchten;
  • die Dynamiken, die sich in deinen Beziehungen zeigen, tiefer verstehen und lösen willst;
  • … dich in einem lebendigen und klaren Netz von Beziehungen erleben willst;
  • … in Gruppen verbundener kommunizieren und fließender arbeiten, sowie eine Vielzahl von Methoden und Werkzeugen in der sozialen Interaktion kennenlernen möchtest,

... dann ist dieser Kurs für dich.

Als Werkzeug für diese Themen – ob persönlich oder kollektiv betrachtet – wird uns hauptsächlich die vertiefende Erfahrung im Forum dienen. Andere Ansätze, wie Übungen aus dem Possibility Management, integrale Systemaufstellungen, Elemente aus der Tiefenökologie und mehr werden uns begleiten.

Wir behandeln folgende Themenbereiche:

  • Vertiefung in der Forumsarbeit. Die eigene Erfahrung im Forum erlaubt uns, andere Menschen fundierter und kompetenter in ihren Prozessen zu begleiten. „Sehen ist Lieben“ ist eine Erkenntnis des Forums.
  • Ein bewusster Umgang mit Gefühlen; Projektion und Schatten sichtbar machen; Rang und Macht anerkennen und einen verantwortungsvollen Umgang damit finden.
  • Liebevoll verantwortlich zu werden mit meinen eigenen Verletzungen.
  • Erwachsene Liebeskultur, Beziehungsdynamiken.
  • Wo verhindere ich Nähe und Intimität, die ich mir eigentlich wünsche?
  • Grundbedingungen und -Haltungen für Gemeinschaftsaufbau
  • Basiswissen der Integralen Theorie nach Ken Wilber

Transfor(u)m – Ausbildung in ZEGG Forum

Transfor(u)m ist eine im ZEGG entwickelte zweijährige Gemeinschaftsausbildung incl. Forumsleitungstraining. Auf diesem Transformationsweg lernen wir, uns selbst, andere und das Gruppenfeld zu erkennen und bewusst miteinander umzugehen. Die wichtigste Basis ist die gelebte Erfahrung aus vielen Jahrzehnten intensiven Gemeinschaftslebens. Wir kombinieren sie mit den Elementen vieler anderer Prozesse und Theorien, die uns bei der Entwicklung eines bewussten Gemeinschaftsfeldes inspiriert und unterstützt haben.

Die Ausbildung besteht aus folgenden Modulen: Die Teilnehmenden belegen zunächst Grundkurse: (Taste of Forum, wenn noch keine Forumserfahrung), Essenzen des Forum, Forum intensiv, Moderationskunst, sowie ein Wahlmodul („Liebe, Innenarbeit und Transformation“ oder einen der Kurse zum Thema Liebe).

Im Anschluss beginnt der zweite Teil: in einer verbindlichen Gruppe wird Forumsleitung vermittelt und unter Supervision angewandt. Dies beinhaltet zwei Wochenkurse sowie dazwischen eine Praxiszeit, in der die Kursteilnehmenden in regionalen Leitungsgruppen eigene Gruppen anleiten (vorhandene oder neu zu gründende). Die Leitungskurse werden 2024 wieder angeboten.

Methoden
  • Forum (Verschiedene Formen)
  • Possibility Management
  • Integrale Systemaufstellungen
  • Übungen aus der Trauma-Arbeit
  • Impulsvorträge
  • Integrale Theorie / Spiral Dynamics
  • World Work nach Mindell
  • Tiefenökologie nach Joana Macy

Lernziele

  • den ehrlichen und authentischen Ausdruck vertiefen
  • Fertigkeiten und Wissen für den Kulturwandel
  • das eigene Potential erweitern
  • angstfreier werden
  • konstruktiver Umgang mit den eigenen Schatten
  • Beziehungen und Dynamiken tiefer verstehen
  • Verbunden kommunizieren und fließender im Team wirken
  • Vertiefung in der Forumsarbeit
  • ein bewusster Umgang mit Gefühlen, Projektion, Schatten, Rang und Macht

Wer die gesamte Ausbildung bucht, erhält 15 % Ermäßigung auf die einzelnen Kurse

Infos zu Transfor(u)m auch:https://transforum.zegg.de

Kontakt: Michael Anderau, Tel +49 (0)163 873 50 26 (Signal, Telegram, SMS)

Voraussetzung: das Forum kennen

Dieser Kurs ist ein Pflichtmodul der Transfor(u)m Ausbildung.

Dates and registration

13. - 23.07.
Zehn Tage Reise in ein gemeinsames Wir-Feld
Kursgebühr einzelnes Modul: 700 €
Kursgebühr bei Teilnahme an gesamter Ausbildung: 595 €
Plus accomodation, meals and tourist tax
Michael Anderau, Achim Ecker, Ina Meyer-Stoll
Places available

Facilitator

 Michael Anderau

Michael Anderau

Michael Anderau liebt Räume, wo nüchterne - auch konfrontierende - Klarheit und menschliche Wärme zusammenkommen.

"Ich stelle mir eine Welt vor, in der wir uns nicht mehr voreinander verstecken brauchen, in der wir weder uns noch andere schlecht machen oder überhöhen, sondern den Platz im Leben einnehmen, wo wir beitragen, was wir zu geben haben und lernen, was wir zu lernen haben – von einander und mit einander. So verstehen wir uns als Menschen unter Menschen, die in Kooperation und Liebe sich als Teil der Schöpfung verstehen.Um das zu verwirklichen, fangen wir innen bei uns selbst an und wirken in die Welt. Und dafür brauchen wir einander."

Michael Anderau lebt seit 19 Jahren im ZEGG und ist Vater zweier Töchter. In den letzten 10 Jahren hat er maßgeblich am Aufbau des ZEGG-Kinderhauses und der Elterngemeinschaft mitgewirkt. Er leitet Elterntrainings und begleitet Gruppenprozesse.
 Achim Ecker

Achim Ecker

Achim Ecker, geb. 1959, organisierte schon als Jugendlicher Bürgerinitiativen. Seine Liebe für das Leben brachte ihn dazu den Kriegsdienst zu verweigern. Studierte Sozialarbeit in Kassel. In den 80-ern wurde er Trainer für Gewaltfreie Direkte Aktion, z.B. bei der Graswurzelrevolution.

1985 schloß er sich der Urgemeinschaft des ZEGG, der Bauhütte an. Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs organisierte und leitete er internationale Jugendcamps v.a. in Osteuropa. Für drei Jahre war er Präsident von GEN-Europe. Bis heute ist er eine tragende Säule im Gemeinschaftsaufbau und im ökologischen Wandel des ZEGG und an vielen Orten der Welt. Er baut mit viel Feingefühl und Wissen den Boden für reiche und authentische Beziehungen auf. Er ist herausfordernd und weich, und erweitert sein Wissen ständig.

"Motiviert von einer tiefen Fürsorge, Mitgefühl und Liebe für die Menschen und das Leben, suche ich immer neue Herausforderungen. Meine über 30 Jahre intensive Gemeinschaftserfahrung und Arbeit mit dem ZEGG-Forum ergänze ich durch viele andere interessante Methoden."

Mehr auf: www.integrale-gemeinschaftsausbildung.de

Achim Ecker hat eine Ökobroschüre geschrieben mit Gedanken von Viktor Schauberger und was im ZEGG ökologisch geschieht und zu sehen ist:
ZEGG-OekoBroschuere.pdf

 Ina Meyer-Stoll

Ina Meyer-Stoll

Ina Meyer-Stoll, Jg. 1961, ist ZEGG Gründungsmitglied und Teil der Gemeinschaft seit 1984, studierte Sonderpädagogin.

"Ich liebe achtsame, authentische Kommunikation und Wahrheit mit Herz. Durch die Erfahrungen in der Gemeinschaft bin ich Expertin für Liebes- und Partnerschaftsfragen, meine Kreativität drückt sich aus durch einfühlsame und klare Gestaltung von sozialen Prozessen. Ich empfinde tiefe Dankbarkeit für das Leben."

Seit über 30 Jahren begleitt sie Menschen in Veränderungs- und Entwicklungsbewegungen und ist sowohl in Einzelarbeit als auch in Gemeinschaftsbildung und Großgruppenarbeit erfahren.

"Warum lebe ich seit 35 Jahren in Gemeinschaft? Es ist für mich die schönste Form lebendig zu bleiben und weiter an meiner Vision für gelebten Frieden und an einer Kultur der Berührbarkeit mitzuwirken. Motiviert durch meine Liebe zu Menschen und zum Leben, freut es mich, immer neue Methoden und Formen zu lernen, die die authentische Essenz von Menschen sicht- und fühlbar machen."

Einige Beispiele:

Trainings in Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall RosenbergAssistenz bei Thomas Hübl (spiritueller Lehrer) „Transparente Kommunikation“Trainings bei Joanna Macy (Tiefenökologin „the work that reconnects“)Ausbildung in systemischen FamilienaufstellungenTraining in „World Work“ und Prozessarbeit nach Arnold MindellWorkshops in "Possibility Managment" , Clinton CallahanSeminare bei Vivian Dittmar über den Umgang mit Gefühlen und EmotionenEntwicklungsstufen der Liebe nach Wilfried NellesTeilnehmerin der Globalen Liebesschule Tamera Mehr unter www.zegg-forum.org
We use cookies
We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (e.g. statistics & language selection). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.