zelt event 600 up

Leben - Sterben - Feiern

Lebenswissen zum Tod - Lieder und begleitende Rituale

Lebenswissen zum Tod – Lieder und begleitende Rituale für persönlich wie beruflich Interessierte sowie Kinder und Jugendliche

Für beruflich wie persönlich interessierte Menschen – Erwachsene, Kinder und Jugendliche. Wir teilen und gestalten miteinander Erfahrungen, Wissen und Weisheiten zu Lebensübergängen, Sterben und Trauern.

Das TagungsFestival bietet ein Forum für Menschen, die sich mit den Lebensthemen um Sterben, Tod und Trauern in kreativer Weise befassen, sich einbringen, austauschen und vernetzen, und miteinander feiern möchten.

Diese Tagung zum Mitmachen – nach den eigenen Bedürfnissen und Möglichkeiten – ist für alle interessierten Menschen offen. Sie dient als Experimentierraum,

  • sich mit diesen intensiven und faszinierenden Lebensthemen zu befassen
  • in dem persönlich wie professionell interessierte Menschen sich begegnen, voneinander lernen und sich vernetzen können
  • in dem Heilsames erfahren werden kann
  • der Impulse gibt, Neues auszuprobieren.

In 2023 findet unser “Leben-Sterben-Feiern” zum siebten Mal statt. Wir widmen uns diesen Lebensthemen in vielfältiger Weise, und auch in Bezug zu dieser besonderen Zeit. Zusätzlich zu einigen Referent*innen werden wir einen Teil der Zeit vermehrt mit Euren Beiträgen, Themen, Anliegen, Projekten… gestalten und laden Euch also ein, dabei intensiv mitzuwirken.

Das aktuelle Programm findet ihr unter : https://leben-sterben-feiern.de/

Dates and registration

28.09. - 01.10.
Leben - Sterben - Feiern
Kursgebühr Studierende / Auszubildende (18-27 J.): 290 €
Kursgebühr Kinder / Jugendliche (4-17 J.): 70 €
Kursgebühr Erwachsene: 320 €
Plus accomodation, meals and tourist tax
Silke Grimm, Hagara Feinbier, Sabine Rachl, & Team
Places available

Facilitator

 Silke Grimm

Silke Grimm

Meine Vision ist ein Leben, das alle seine Aspekte bejaht: von Geburt über Liebe und Sexualität bis hin zu Sterben und dem Tod – und ein Leben voller Intensität, Intimität und Unbedingtheit. Hierzu lade ich in meinen Seminaren ein. Meine eigene Freude am Ausdruck im Tanz bewegen mich dazu, Heilungs- und Wachstumsprozesse durch Tanz und Musik zu unterstützen. Ich biete Trance und Tanzworkshops mit den Werkzeugen DanseVita®, Trancetanz, Freier Tanz und DanseVita-Coram®. Alle zwei Jahre initiiere ich das Tagungsfestival Leben-Sterben-Feiern (www.leben-sterben-feiern.de).

Silke Grimm

geb. 1963 in Hamburgstudierte Landschaftsplanerin/Umweltpädagogin (TU Berlin)Tanzpädagogin (DanseVita®-Lehrerin (Matthias Hotz), DanseVita-Coram® (Heike Warchold), Trance Dance Facilitator (Wilbert Alix)),GetragenSein im warmen Wasser (AquaVida~Watsu (Lavida Gerda Eversmann)),Trauerbegleiterin (Trauer-Wege-Leben (Petra Hugo))

und außerdem:

Mutter dreier Kinder und Großmutter dreier Enkel,2010–2016 Geschäftsführerin der ZEGG gGmbH in Bad Belzig/Brandenburg
 Hagara Feinbier

Hagara Feinbier

Hagara Feinbier ist studierte Musikpädagogin und Chorleiterin, leidenschaftliche Workshopleiterin und Liedersammlerin und lebt seit dem Gründungsjahr 1991 in der ZEGG-Gemeinschaft in Belzig. Sie ist Herausgeberin der bekannten drei COME TOGETHER SONGS - Liederbücher, einer Sammlung mit gemeinschaftsbildenden Liedern des Herzens aus aller Welt, von 6 CDs und einer Tanz-DVD.

www.come-together-songs.de

„Mein Ziel ist es, mit den Liedern einen heilsamen Raum unter Menschen aufzubauen, der den ganzen Menschen mit einbezieht, den Körper, die Emotionen, den Geist und die Spiritualität. Das Lernen geschieht ohne Noten, so dass wir schnell „by heart“ singen und lauschend Verbindung und Stille entsteht.“


 Sabine Rachl

Sabine Rachl

Sabine Rachl lebt in Tübingen & Berlin

Sie begleitet als Musiktherapeutin auf der Palliativstation der Uniklinik Tübingen Familien in Sterbe- und Trauerprozessen.

An der UdK Berlin ist sie Lehrbeauftragte im Masterstudiengang für „Musiktherapie in palliativen Kontexten“ und leitet den jährlich stattfindenden Zertifikatskurs „Musiktherapie im palliativen Kontext“, eine Weiterbildung für Musiktherapeut_innen.

Mit ihrer siento-Stiftung gemeinnützige GmbH (Informationsnetzwerk für Lebenswissen zum Sterben und Trauern www.siento-stiftung.de) unterstützt sie Schulklassen, Unternehmen und Einzelpersonen bei Sterbe- und Trauerprozessen.

Außerdem ist sie als Bildungsreferentin für den Umgang mit Sterben, Tod und Trauer in unterschiedlichsten Kontexten unterwegs.

siento-stiftung.de

 & Team

& Team


We use cookies
We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (e.g. statistics & language selection). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.