zelt event 600 up

Liebesakademie - Ausbildungszyklus Mehr(ere) lieben

Ein Ausbildungszyklus für Menschen, die mehr lieben wollen in ihrem Leben.

mit Susanne Kohts, Roger Balmer und Christine Schumacher

Ein Ausbildungszyklus mit 3 Seminaren für Menschen, die „mehr lieben“ wollen in ihrem Leben. Er ist geeignet für Singles, die sich diesem Thema öffnen wollen, für Paare, die vor der Frage stehen, ob sie ihre Beziehung erweitern und für bereits bestehende Liebesnetzwerke. Mit Teachings, Übungen, Erfahrungsaustausch, Körperarbeit, Forum, Männer/ Frauenzeiten, Tanz, Meditation und Aufstellungen.

Mensch kann die Seminare einzeln besuchen, jederzeit einsteigen bzw. alle zusammen als Jahresgruppe buchen.


Immer mehr Menschen sind auf der Suche nach für sie passenden Liebesformen.

Die Mehrliebe oder Polyamorie bedeutet, mehrere Menschen zur selben Zeit zu lieben, mit dem Herzen und potentiell sinnlich-körperlich.

Polyamorie steht als Liebesform für eine neuartige Treue. Die Treue zu sich selbst und die Treue zum Partner. Sie umfasst den Gedanken, eine bestehende Beziehung nicht zugunsten einer neu entstehenden zusätzlichen Beziehung aufzugeben oder ihr die Ressourcen, die sie zum Bestehen braucht (wie z.B. Zeit, Aufmerksamkeit, Hingabe), zu entziehen.

Transparenz, Ehrlichkeit und das Einverständnis aller direkt beteiligten Partner sind die Basis, auf der sie am Besten gedeiht.

Auch in dieser Liebesform begegnen wir unseren inneren Schatten und Schwierigkeiten, wie Verlassenheitsängsten, Überforderung, Konkurrenz und Eifersucht. Und wir sind durch sie herausgefordert, zu wachsen und diese Stellen in uns zu heilen bzw. zu transformieren.

Sie ist ein Weg, nicht der Bessere als z.B. die Monogamie.

Für Menschen, die vielleicht schon früh in ihrem Leben in mehr als einen Menschen verliebt waren und sich gefragt haben, wie das wohl gut gehen kann, kann sie ein tiefes nach Hause kommen bedeuten, eine Liebesform in der sie sich richtig und vollständig fühlen.

In unserer Seminarreihe stehen uns, je nach den Fragen und Themen der TeilnehmerInnen und dem Prozess der entsteht, folgende Methoden und Erfahrungsräume zur Verfügung:

  • Wissensinspiration durch das Team
  • Erfahrungsaustausch unter den TeilnehmerInnen
  • Forum, eine Kommunikationsform um unsere innere Bewegungen sichtbar und fühlbar zu machen
  • Männer-und Frauenkreis, um in unserer Suche nach der „Mehrliebe“ auch im eigenen Geschlecht Halt und Unterstützung zu erleben
  • Berührungsrituale, um uns liebevoll zu nähren
  • Meditation, um immer wieder unser Zentrum, ganz wichtig in der Liebe zu mehreren, zu stärken
  • Naturrituale, um unserer erfüllten Herzenssehnsucht in der Liebe zu begegnen und um Muster und Glaubenssätze abzugeben, die uns hindern, frei zu lieben

Kontakt und Mitfreude /   31.März    -2. April 2023

Wir werden gemeinsam erforschen und Wissen zusammentragen zu den Themen:

  • welcher Kontakt untereinander ist bei mehrere Lieben wichtig?
  • welche Art von Austausch bewährt sich und wie schaffen wir einen guten Gesprächsrahmen?
  • was ist das richtige Tempo für eine Öffnung in einer Liebesbeziehung zu einem anderen Menschen hin?
  • wir werden einen Einblick in den Weg der Mitfreude geben, kulturell und persönlich. Und werden gemeinsam teilen, wo wir sie selber schon erfahren haben, und wo unsere "Baustellen" sind auf dem Weg hin zu einer bedingungslosen Liebe.
  • Schliesslich geht es in einer Zeremonie um das Finden meiner Liebesvision.




Basis und Potential - 5. - 7.5.2022

In unserem Frühlingseminar "mehr(ere) lieben" geht es um Themen wie:

  • Welche Basis brauche ich und was kann ich lernen auf diesen Weg?
  • An welche Herausforderungen kann mensch kommen bei Mehrfachbeziehungen?
  • Was ist ihr Potential?

Das Seminar ist sowohl für Singles, die sich für dieses Thema interessieren, wie für Paare, die vor der Frage stehen, ob sie ihre Liebe öffnen wie auch für bestehende Liebesnetzwerke geeignet.





    Die Kunst, mehr(ere) zu lieben - 24. - 26.11.2023

    Wir erkunden die Werte, das Potential und den Umgang mit Schatten dieses Liebesmodells.

    Das Seminar ist gut geeignet als Einstiegswochenende in das Thema mehrere lieben.

    In diesem Seminar leuchten wir in die verschiedenen Seiten der Mehrliebe hinein. Vielleicht wirst du einen Geschmack kriegen, ob diese Liebesform etwas ist, daß du tiefer verstehen und weiter verfolgen willst, vielleicht wird es auch einfach dein Wissensspektrum erweitern, was es an neuen Liebesformen gibt.

      Das Seminar ist sowohl für Singles, die sich für dieses Thema interessieren, wie für Paare, die vor der Frage stehen, ob sie ihre Liebe öffnen wie auch für bestehende Liebesnetzwerke geeignet.

      » Stimmen von TeilnehmerInnen



      Die Liebesakademie

      für Singles, Paare und Polyamore

      • verbindet das Vertiefen von Liebeswissen mit Gemeinschaftserfahrung.
      • unterstützt Menschen in ihrem geistigen, sinnlichen und spirituellen Wachstum.
      • vermittelt Wissen über neue Liebesformen, liebevolle Sexualität, gelingende Kommunikation in Beziehungen, Frau-Sein und Mann-Sein, Verständigung zwischen den Geschlechtern und Vergebungsarbeit.

      » Mehr Informationen (auf Facebook)

      » Videos der Liebesakademie

      Für alle Liebesakademie-Veranstaltungen: alle Kurse der Liebesakademie im ZEGG

      Hier geht es zu unseren Webinaren

      Für aktuelle Veranstaltungen in Deutschland, der Schweiz und Österreich und das Newsletter-Abo: www.liebesakademie.org

      Wir stehen dir auch gerne für ein beratendes Telefonat zur Verfügung unter:

      Tel.:(++49 (0) 33841/ 595-446

      Dates and registration

      Hinweis: Dir wird am Ende des Buchungsvorgangs zwar die Gesamtsumme aller Module angezeigt, wir stellen die Rechnungen aber jeweils erst 2 Wochen vor Kursbeginn. Du musst also nicht die gesamte Summe auf einmal zahlen.


      31.03. - 02.04.
      Kontakt und Mitfreude
      Kursgebühr 1. Staffel: 275 €
      Kursgebühr 2. Staffel: 250 €
      Kursgebühr 3. Staffel: 225 €
      Plus accomodation, meals and tourist tax
      Susanne Kohts, Roger Balmer, Christine Schumacher
      Places available
      05. - 07.05.
      Basis & Potential
      Kursgebühr 1. Staffel: 275 €
      Kursgebühr 2. Staffel: 250 €
      Kursgebühr 3. Staffel: 225 €
      Plus accomodation, meals and tourist tax
      Susanne Kohts, Roger Balmer
      Places available
      24. - 26.11.
      Die Kunst mehr(ere) zu lieben
      Kursgebühr 1. Staffel: 275 €
      Kursgebühr 2. Staffel: 250 €
      Kursgebühr 3. Staffel: 225 €
      Plus accomodation, meals and tourist tax
      Christine Schumacher, Roger Balmer
      Places available

      Facilitator

      Christine Schumacher

      "Die Liebesakademie war und ist ein wichtiger Grund, warum ich im ZEGG lebe. Seit langen Jahren in einer verbindlichen und offenen Partnerschaft, liegen mir die Themen Kommunikation, Offenheit und Freiheit in der Liebe besonders am Herzen. Im Alltag arbeite ich in der ZEGG­-Verwaltung. Ich freue mich sehr darüber, in der Kursarbeit meine anderen Potentiale einbringen zu können.

      Ich stehe auch dafür, dass das Organisatorische gut klappt und für alle Teilnehmenden das Bestmögliche geschehen kann…und ich liebe den Humor und sorge mit dafür, dass die Freude und das Lachen nicht zu kurz kommen."


      Roger Balmer

      Roger Balmer, geboren 1963 in der Schweiz. Vielfältige und langjährige Ausbildung im Bereich von Liebe und Sexualität innerhalb des Projektes ZEGG und des Heilungsbiotopes Tamera durch Liebesschulen, spirituelle Retreats und durch die alltägliche Erprobung und Liebesforschung innerhalb des Gemeinschaftslebens.

      "Ich lebe seit 30 Jahren in Gemeinschaften und wirke seit zwei Jahrzehnten als Seminarleiter, Landschaftsgärtner, Vortragsredner und Autor. Es ist mir ein Herzensanliegen, neue Liebes-und Beziehungsformen zu fördern und die menschliche Suche nach Bindung, Sinnlichkeit und Sexualität in ihrer Vielfalt zu ehren und zu verbinden.
      Ich stehe für Erfahrungsräume, in denen sich Gemeinschaftserleben mit Liebeswissen verbindet."


      www.liebesakademie.org

      Susanne Kohts

      Susanne Kohts leitet mit ihrem Lebenspartner Roger Balmer die Liebesakademie im ZEGG und berät Einzelne und Paare in Liebesfragen. Sie ist Heilpraktikerin für Psychotherapie, Coach und Seminarleiterin der Vergebungsmethode nach C. Tipping und Mutter von zwei erwachsenen Kindern.

      „Gesunde Beziehungen führen ist lernbar, ebenso wie eine erfüllende und freudige Sexualität“

      www.susanne-online.de
      www.liebesakademie.org

      „Eines meiner größten Anliegen ist es, Räume zu schaffen, in denen frei über Liebe und Sexualität gesprochen werden kann. Es gibt in Liebesfragen oft keine fertigen Antworten oder Lösungen. Doch durch das Aussprechen eigener Gedanken, Bedürfnisse, Wünsche zeigen sich oft Wege zu diesen Antworten und Lösungen. Und – es tauchen immer auch neue Fragen, die mit Lust und Begeisterung aber auch Mut und Ausdauer weiter erforscht werden wollen. Meine Erfahrung zeigte mir: es ist wichtig, die Liebe als Weg zu sehen und nicht als fertiges Konzept."

      We use cookies
      We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (e.g. statistics & language selection). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.