mitwirken

Mitwirken

Der Lebensraum ZEGG bietet viele kleine und große Lösungen für ein nachhaltiges Leben und Wirtschaften. Wir kreieren einen Lebensraum, in dem Mensch und Natur zusammen gedeihen. Ganz praktisch heißt das, vielfältige, flexible und damit widerstandsfähige Systeme zu erschaffen, die sich selbst erhalten.

Wir freuen uns, wenn du daran mitwirken möchtest. Ob du zu einer Arbeitsaktion kommst oder als Freiwillige/r mitarbeitest: Du trägst dazu bei, unserer Vision eines lebendigen und kooperativen Lebens näherzukommen.

Die vielfältigen Möglichkeiten dazu findest du auf diesen Seiten.

Über die gemeinsame Arbeit verbindest du dich ganz direkt mit dem ZEGG. Du schaffst etwas Sinnvolles, bist mit anderen in Kontakt und lernst dich selbst besser kennen.

Etwa sechs Stunden täglich arbeitest du mit uns auf einer Baustelle oder in der Geländepflege. Je nach persönlicher Vorliebe und Möglichkeit kannst du dich für eine leichte Arbeit entscheiden oder dich körperlich verausgaben.

Die Aktionswochen sind ein intensives Gruppenerlebnis. Tägliche Gruppenzeiten für Austausch und Forum gehören ebenso zum Programm wie gemeinsame Abendgestaltung.

Die Teilnahme an den Aktionswochen ist kostenlos. Bitte betrachte die Anmeldung als verbindlich - gib uns Bescheid, falls Du Dich angemeldet hast und nicht kommen kannst.

Wenn du noch nie im ZEGG warst, empfehlen wir dir den vorherigen Besuch eines Info-Wochenendes.

Nächste Arbeitsaktionen

Kein Event
 

Als SommergästIn bekommst du einen direkten Einblick in die nachhaltige und gemeinschaftliche Wirtschafts- und Lebensweise des ZEGG.

Du arbeitest mit uns meist in der Küche, im Garten, im Gästehaus, auf den Baustellen oder in der Geländepflege. Variierend von leichter bis starker körperlicher Anstrengung wird täglich außer sonntags etwa vier Stunden gearbeitet. Je nachdem, was gebraucht wird und was du tun magst, gibt es meist auch die Möglichkeit in mehreren Bereichen mitzuarbeiten und verschiedene ZEGGies kennenzulernen. Etwa einmal in der Woche hilfst du beim Spülen in der Küche mit.

Das tägliche obligatorische Gruppentreffen sorgt für Informationen zum ZEGG sowie Austauschmöglichkeiten mit der Sommergastbegleitung und den anderen Sommergästen. Es kann einfache Übungen geben zu Gemeinschaftsbildung, Kommunikation, Austausch o.ä. Die Einbettung in eine Gruppe während deiner Sommergastwoche gibt dir die Möglichkeit, Gemeinschaft auf Zeit zu erleben. In diesen Gruppentreffen wird es aber keine tiefen Prozesse geben, auch das Forum wird nicht gemacht.

Manchmal hast du die Möglichkeit, an einigen Morgenangeboten sowie Abendveranstaltungen teilnehmen zu können.

Einen Großteil der Zeit kannst du frei einteilen und beispielsweise Volleyball spielen, Radtouren unternehmen o.ä.

Durch den hohen Anteil internationaler Gäste in den Sommergästewochen fungiert mitunter englisch als Gruppensprache – meist mit deutscher Übersetzung.

Die Anreise ist jeweils sonntags, Mindestteilnahmezeit ist eine Woche. Früher abreisen oder später anreisen ist nicht möglich. Wenn du zum ersten Mal ins ZEGG kommst, bitten wir dich, an der Platzführung am Sonntag teilzunehmen. Sie startet um 15:00 Uhr am Eingang des ZEGG.

Nächste Sommergast-Termine

 

Bei den Festivals kannst du uns für jeweils vier Stunden täglich in verschiedenen Bereichen unterstützen. Als Ausgleich zahlst du nur die Hälfte des vollen Teilnehmerbeitrags.

Als Gasthelfer*innen wünschen wir uns Menschen, die das ZEGG schon kennen, denn der Spagat zwischen Teilnahme mit dichtem Programm und Mithilfe kann herausfordernd sein.

Da die Plätze begehrt und begrenzt sind, melde dich rechtzeitig per Mail bei .

Nächste Festivals

 

Als Freiwillige*r hast du die Möglichkeit, die feste Arbeit im gemeinnützigen Bildungszentrum mit einem Eintauchen ins Gemeinschaftsleben zu verbinden.

Du übst verschiedene Tätigkeiten aus und lernst einen Arbeitsbereich des ZEGG besser kennen: den ökologischen Gemeinschaftsgarten, die Öffentlichkeitsarbeit, das Terra-Preta-Bodenaufbau-Projekt, die Geländepflege oder die Ökogruppe. Außerdem unterstützt du – wie jede*r Bewohner - zweimal pro Woche die Koch- und Putzgruppen der Gemeinschaft.

Daneben lernst du viel über soziale Gestaltung und Gruppenprozesse und kannst dich selbst in Gemeinschaft erfahren. Auf den wöchentlichen begleiteten Treffen der Freiwilligen kannst du Fragen klären und deine Themen bewegen. Dir wird ein Mensch als Pate/Patin an die Seite gestellt, der sich im ZEGG auskennt und dir Orientierung geben kann.

Du wohnst auf dem ZEGG-Gelände. Deine Unterbringung erfolgt in einer großen WG mit anderen Freiwilligen und Gemeinschaftsgästen.

Bei Interesse und Fragen wende dich gerne an uns.

Kontakt

 

Bundesfreiwilligendienst

Das ZEGG bietet vier Stellen im Bundesfreiwilligendienst, die du im Frühjahr (März/April) oder Herbst (September/Oktober) beginnen kannst. Ein BFD kann von Menschen jeden Alters gemacht werden und dauert zwischen 12-18 Monaten.

Für Unterkunft und Verpflegung zahlst du einen ermäßigten Preis von 280 Euro. Seitens des Bundesträgers bekommst du ein Taschengeld.

Mehr Informationen bekommst du beim Internationalen Jugendgemeinschaftsdienst in Potsdam.
www.ijgd.de

 

Freiwilliges ökologisches Jahr

Das Freiwillige ökologische Jahr (FÖJ) ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr für Menschen zwischen 20 und 26 Jahren. Das ZEGG bietet zwei FÖJ-Stellen, die jeweils im September jedes Jahres beginnen.

Für Unterkunft und Verpflegung zahlst du einen ermäßigten Preis von 280 Euro. Seitens des Bundesträgers bekommst du ein Taschengeld.

Mehr Informationen bekommst du beim Internationalen Jugendgemeinschaftsdienst in Potsdam.
www.ijgd.de

Kontakt

 

Französische FÖJ-Stelle

Das ZEGG bietet zusätzlich eine französische FÖJ-Stelle, sie wird jeweils ab September neu besetzt. Auf der Seite des Volontariat Ecologique Franco-Allemand findest du weitere Informationen.
www.ve-fa.org

Kontakt VEFA

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (z.B. Statistik & Sprachwahl). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.