zelt event 600 up

Love & Dance Festival

Liebe & Menschlichkeit verkörpern

Zur Festival Seite www.loveanddance.zegg.de

Tanzen, Fließen, Feiern, Schmelzen, Lieben.
Zur Ruhe kommen, spüren, berühren & regenerieren.
Mit Dir selbst & im Kontakt, vieles darf sein und nichts muss.
Selbst- & Co-regulation – Ich, Du, Wir.
Achtsam, präsent und lauschend – mutig und evolutionär.
Mich trauen, wo es eine Einladung gibt.
Grenzen spüren & anerkennen.
Gemeinsam einen sicheren Raum gestalten.
Räume, in denen wir KONTAKT PRAKTIZIEREN mit allen Unsicherheiten, achtsam, würdevoll, archaisch, basal.
Mit Körper, Bewegung & Tanz forschen wir an den Themen: Kontakt, Bindung, Beziehung. Gemeinschaft & Verbundenheitskultur. Kollektives Trauma wahrnehmen. Wandel und kollektive Wirksamkeit auf Körperwegen.


In dieser Zeitqualität Menschlichkeit & erwachsenes Bewusstsein verkörpern: Verletzlichkeit, Empowerment, Lebensfreude & Ur-Vertrauen. Das Leben tanzt.

Methoden:

Love & Dance ist inspiriert von / verbindet Elemente aus:

  • Embodiment / Verkörperung
  • Somatic Movement
  • Freier Tanz / Prinzipien des Zeitgenössischen Tanzes/ Authentic Movement
  • Contact Improvisation – Tanzen – Singen – Sharing
  • Ecstatic / Tribal / Trance Dance
  • Körpersysteme: Faszien / Organe / Psoas / Nervensystem
    * Frühkindliche Bewegungsentwicklung
    * Somatic Intimacy: Berührungs- & Kontaktforschung
  • NARM® – Polyvagaltheorie – Somatic Experiencing® – TRE®
  • Selbst- & Co-Regulation – Entwicklungstrauma
  • Embodied Community: Gemeinschaftsforschung und Verbundenheitskultur
  • Tamalpa Life/Art Process nach Anna & Daria Halprin
  • Zegg Forum - Ritualisierte Kommunikation in Gemeinschaft
  • Aquatic Motion & Bodywork

Im Festival gibt es auf ca. 200 qm Tanzfläche Lern und Erfahrungsräume zu den Themen:

  • vertiefte Körperwahrnehmung als Grundlage für sinnliches Sein und Bewegen
  • authentische non-verbale Kommunikation durch eingestimmten Selbstkontakt
  • Entfalten von Spür-Bewusstsein:
    rechtshemisphärische, stressregulierende Kommunikation als Lernfeld bezügl. sozialer Interaktion und Selbstverantwortung
  • absichtsloses Sein und direktes Agieren
  • Durchlässigkeit /Pulsation und Erdung
  • sich getragen und genährt fühlen
  • Berührbarkeit und Klarheit im Kontakt / Bewusstsein hinsichtlich eigener Grenzen und Grenzen anderer generieren
  • Singing Circle

Vorkenntnisse sind nicht notwendig!

Mehr Infos unter: www.loveanddance.zegg.de

Dates and registration

22. - 25.06.
Love & Dance Festival
Kursgebühr 1. Staffel: 320 €
Kursgebühr 2. Staffel: 300 €
Kursgebühr 3. Staffel: 280 €
Plus accomodation, meals and tourist tax
Zula N. Hoffmann, Daniel Werner
Places available

Facilitator

 Zula N. Hoffmann

Zula N. Hoffmann

Zula N. Hoffmann, Jg.1971, Performerin, Tanzpädagogin & Expressive Arts Therapeutin

www.bewegungs-kunst.de

Zula N. Hoffmann hat mit Anna Halprin und anderen am Tamalpa Institut San Francisco Bewegungs- und Ausdruckstherapie studiert. Sie hat sich intensiv mit einer Vielfalt von Tanzformen auseinandergesetzt. Unter anderem mit Zeitgenössischem Tanz im Besonderen mit contact improvisation. Sie liebt es, Räume zu gestalten, in denen der Einzelne einen intensiven, tiefen & entspannten von Eigenverantwortlichkeit geprägten Kontakt mit anderen Menschen erfahren kann.

Auf der Suche nach dem "anderen Leben" hat Zula das Zegg mit 21 Jahren kennen und lieben gelernt. Nach Ausbildungs+ Studien + Arbeitsjahren zog sie in die Zegg- Gemeinschaft. Zula lebt hier seit 17 Jahren , 10 Jahre davon mit Partner und Kind.

Zulas Arbeit im Zegg, ob auf Festivals, Seminaren oder im Zegg intern ist getragen von der Frage: " Wie kann tiefe Bindung & Autonomie / Geborgenheit & Lebendigkeit in Beziehung/ in einem Tanz aussehen ? Die Tanzform contact improvisation und das Leben in der Zegg-Gemeinschaft geben ihr hierfür seit 25 Jahren reichlich Anregung und Inspiration. Für die tiefer liegenden Themen bietet sie in bewegungsbasierten Seminaren das Körper-Forum an. Körper-Forum nach Zula N. Hoffmann ist inspiriert vom Zegg-Forum, dem Five Part Process nach Anna & Daria Halprin und Action Theatre nach Ruth Zapporah .

 Daniel Werner

Daniel Werner

Daniel Werner, Jg.1974, Bewusstseins- & Evolutionsforscher und -lehrer, Tänzer und Somatik

Daniels Lebensreise führte ihn über politisches Engagement, durch tiefe spirituelle Erfahrungen, Therapie- und Heilerausbildung, in Partnerschaft und Vater Sein, Tanz und Verkörperung, künstlerisches Wirken und Performance, Gemeinschaftsleben, Liebesforschung und andere Lebensbereiche. Er studierte Zeitgenössischen Tanz am North Karelia College in Finnland. Bereits 1993 hat er begonnen, Menschen in ihren Bewusstseinsentwicklungsprozessen zu begleiten, seit 1995 hauptberuflich. Er hat in den letzten Jahrzehnten einige tausend Menschen in ihren Entwicklungsprozessen inspiriert und begleitet.

www.dancecontact.de

Zula und Daniel unterrichten seit 18 Jahren Tanz und Kontakt, seit 6 Jahren das Format LOVE & DANCE.

We use cookies
We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (e.g. statistics & language selection). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.